Zero Taste – Bestimmungsort CD

Die Band „Zero Taste“ aus Leipzig haben uns ihre CD zukommen lassen. Die liegt jetzt bei mir auf dem Schreibtisch, bzw. im CD Player. Zero Taste erinnern mich an früher. An eine unbeschwertere Zeit, als PUNK für mich noch mehr mit Bauch und weniger mit Kopf zu tun hatte. Alles kann! Also wird es auch gemacht. Kein Abwägen, sondern Fresse aufreißen. » Weiterlesen



Egotronic – Egotronic, C’est Moi

Letztes Jahr gab Die Natur ist dein Feind ja schon Anstöße in welche Richtung Egotronic sich entwickeln, dieses Jahr gibt es jetzt mit Egotronic, C’est Moi - ein Name der doch etwas ironisch anmutet – die nächste Platte der Berliner.
» Weiterlesen



Van Dante – Pfosten EP + PS: (6 Vorschläge zur Versöhnung)

Nachdem ich hier an dieser Stelle vor etwas über einem Jahr hier bekannt gab, dass ein Nachfolgeprojekt namens „Reaktor Camp“ der kurze Zeit zuvor aufgelösten Band “Karmacopter“ das Licht der Welt erblickt hat, ist bei dieser Band erstmal so gar nichts passiert. Leider.

Die Tage erreichte mich aber folgende Mail, die eine Solo EP des Kopfes der beiden genannten Bands, bekannt gab:
» Weiterlesen



Nachgefragt… bei Sibbi von Itchy Poopzkid

Itchy Poopzkid © by Patrick Wamsganz

Itchy Poopzkid haben mit Six gerade ihr (Achtung Überraschung) sechstes – nebenbei erwähnt auch noch äußerst hörbares – Studioalbum veröffentlicht. Sibbi hat sich unserem Nachgefragt… Kreuzverhör gestellt.
» Weiterlesen



Video: Irie Révoltés – Jetzt ist Schluss / Ruhe vor dem Sturm

 

Doppel-Video Jetzt ist Schluss / Ruhe vor dem Sturm vom neuen Irie Révoltés Album „Irie Révoltés“ (erscheint am 19. Juni 2015).

 



Klaus Apfel/Les Clochards Du Monde – Killed By Jazz Split EP

„Manche Platten enthalten mehr Geschichte als Musik…“

Vor ca. 15 Jahren war ich des Öfteren bei einem Bekannten namens Maik beim Kaffeetrinken zu beobachten. Maik hatte in seinem Wohnzimmer so eine klotzige alte Truhe. Vermutlich von seinen Eltern oder seinen Großeltern übernommen. Statt wie üblich Bettwäsche oder dergleichen dort zu lagern, hatte Maik dort seine Plattensammlung untergebracht. Vieles dabei was heute unter Düsterpunk firmiert. Immer wieder dort rausgekramt und gerne gehört die selbstbetitelte 10“ von KLAUS APFEL. Ich hatte die nicht und es ist mir aktuell auch unbegreiflich, dass ich mir die in all den Jahren des seitdem Wasser den Fluss runter Laufens nie selbst gekauft habe. Immerhin hatte ich „Warten auf Odea“, die etwas später erschienene EP von eben diesem Apfel Duo. Eine weitere EP später war die Band auch scheinbar Geschichte. Zumindest habe ich nie wieder etwas von denen gehört. Die Platten erschienen seinerzeit bei dem Label MATATU Records. Der damalige Label-Macher Jeans ist auch heute immer noch am Start, zwar nicht mehr mit dem Label, aber u.a. als Schlagzeuger der „Fliehenden Stürme“, dies ist allerdings nur als Randinformation zu werten.
» Weiterlesen



Nachgefragt… bei Casper von KDC

Der Nachgefragt… Fragebogen macht sich auf den Weg nach Buffalo zur Puerto Ricanisch stämmigen Hardcore Band KDC. Brachiale Töne kann die Truppe ihren Instrumenten entlocken, die Antworten sind eher brachial kurz. Aber lest selbst:

» Weiterlesen



Migre Le Tigre – Where Did Mom And Dad Go So Wrong?

Schicke 7inch EP aus dem Hause Schall und Rauch Platten: Migre Le Tigre mit Where Did Mom And Dad Go So Wrong? mit genau 3 1/2 Songs. Geht ja gar nicht? Dachte ich auch, bis ich ein Ohr riskiert habe.

» Weiterlesen



The Shanes – The Girl Who Lives On Heaven Hill

The Shanes – das klingt für mich nach 1A Irish-Folk-Punk. Das mag zwar auch daran liegen, dass hier ums Eck ein Shane ein Restaurant betreibt und ebendieser aus Irland stammt. Aber sobald man “The Girl Who Lives ON Heaven Hill” in den CD Player schiebt wird die Erwartung nicht enttäuscht. Es knallt zwar nicht wie bei den Branchengrößen Dropkick Murphys oder Flogging Molly, aber es gibt richtig guten Irish-Folk mit punkigen Attitüden auf die Ohren.
» Weiterlesen



Slaveyard – Return From The Dead

Normalerweise mach ich um jede Metal CD einen großen Bogen. Die Single Return From The Dead von Slaveyard hat mich aber irgendwie angesprochen. Lag wohl an der Kombination aus Single (“Nur drei Songs, da bin ich schnell durch”) und Death-Metal (“Was genau ist das?”). » Weiterlesen



Seite 1 / 135123...10...Letzte »

Adolescents Anti Flag Bad Religion Bernhoft Betontod Broilers Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Eläkeläiset Emil Bulls Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Harry Gump Honningbarna Hot Water Music Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Justin Sane KMPFSPRT Left Alone Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone Priscilla Sucks! Pulled Apart By Horses Punchers Plant Radio Havanna Rejected Youth Schrappmesser Sean Wheeler Selling Our Weaknesses Spittin' Vicars Spring Offensive Stereo Dynamite Templeton Pek Tenacious D Terrorgruppe The Adverts The Prosecution The Sensitives The Sounds The Static Age The Toten Crackhuren Im Kofferraum TV Smith Voodoo Healers Zander Schloss Ärzte