Chaos Delivery Machine – Burn Motherfucker, Burn

Chaos Delivery Machine sind ein Punk-Trio aus Hermosa Beach (Kalifornien, USA) bestehend aus Jason Page, Justin Thirsk und Fletcher Dragge. Mit den Namen konnte ich persönlich erstmal wenig bis nichts anfangen. Aber die Herren Page und Thirsk waren Mitglieder bei 98 Mute, Mr. Dragge war Co-Gründer einer nicht ganz unbekannten Kapelle namens Pennywise. Nach mehr als 8 Jahren hat das Trio vor einigen Wochen sein zweites Album “Burn Motherfucker, Burn” veröffentlicht.

Hier trifft das Sprichwort “Gut Ding will Weile haben” mal wieder erstaunlich gut zu. Die 20 Songs (ja, richtig gelesen) auf der Scheibe gehen gut rein. Die Herren wissen was sie ihren Stimmen und Instrumenten antun. Sehr kraftvoll gesungen/gespielt und nicht minder druckvoll produziert, kommen alle Liebhaber härterer Punk-Spielarten voll auf ihre Kosten. Teilweise mehr gekeift denn gesungen, aber irgendwie cool wie sich die beiden Sänger im ein oder anderen Song gegenseitig angiften, etwa in “A Statistical Insignificance”. Besonders erwähnt sei das Bass-Solo in ebendiesem Stück. Kann man sich getrost zulegen. Sehr kurzweilige 45 Minuten.

Gibt es auf Vinyl, CD und für unterwegs auch als Download.

 
Anspieltipps

  • Underground Thought Patrol
  • Tragedy Of The Commons
  • Travels With Perses
  • …And Then There Were None

 
Details

  • Band: Chaos Delivery Machine
  • Titel: Burn Motherfucker, Burn
  • Label: Hardline Entertainment
  • Veröffentlichung: 10. Juli 2015

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews






Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers