Hasenscheisse – a-Moll

Hasenscheisse. Ein wahrlich beschissener Bandname. Aber Tatsache, die Band will wirklich so genannt werden. Ok, eines muss man der kreativen Wortschöpfung schon zugestehen: So schnell vergisst man sie nicht wieder. Und auch die Musik auf “A-Moll” ist erfrischend anders.

Die Combo gibt es bereits seit 2007. Mittlerweile ist das von Schauspieler Christian Näthe gegründete Duo auf fünf Personen angewachsen. Nach den beiden Alben “Für eine Handvoll Köttel” und “Für ein paar Köttel mehr” erscheint nun – das zumindest namentlich aus der Reihe tanzende – Album “a-Moll”. Passend für Häschen, erscheint die Scheibe natürlich auf dem hauseigenen Label “K. Rotten Records”.

A-Moll wartet mit neun deutschsprachigen, immer humoristischen und nicht für ganz voll zu nehmenden Songs auf. Der erste Song “Das unbedingte Ding” legt gleich mit einer fetzigen Reggae-Mischung los. Danach geht es mit der Ballade “A-Moll” ein wenig beschaulicher weiter. Insgesamt äußerst abwechslungsreif, melodisch und wirklich witzig. Hasenscheisse ist das deutsche Pendant zu Tenacious D, nicht ganz so Rock’n’Roll, aber keineswegs schlechter.

Um es weiter in Fäkalsprache zu halten: Hasenscheisse = geile Scheisse!

 

Anspieltipps

  • A-Moll
  • Feuerwasser
  • Monika

 

Details

  • Band: Hasenscheisse
  • Titel: a-Moll
  • Label: K. Rotten Records
  • Veröffentlichung: 20.04.2012

 

Kaufen
“A-Moll” gibt es als Digipack-CD beispielsweise bei amazon.de.

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers