Tomas Tulpe – Hatschi!

Was zum Teufel ist das denn bitte? Schlager, Elektro, Dadaismus, furchtbares Englisch, ein bisschen Punk und ganz viel Schwachsinn. All das trifft auf das Debütalbum “Hatschi!” von Tomas Tulpe zu.

Elektro mag ich eigentlich nicht, Schlager noch viel weniger und auch zum Dadaismus fehlt mir ein wenig der Zugang. Trotzdem hat das Album den ein oder anderen Ohrwurm parat und ist irgendwie doch ziemlich cool. Nicht für tagtäglich geeignet und auch nicht wenn man einfach mal so zwischendurch gute Musik hören will. Aber auf einer Party oder im Cluburlaub könnte es glatt passieren, dass ich mitsinge.

 

Anspieltipps

  • Disco!
  • Ich bin ein Grufti
  • Der übelste Partysong

 

Details

  • Band: Tomas Tulpe
  • Titel: Hatschi!
  • Label: Zett Records
  • Veröffentlichung: 27.04.2012

 

Kaufen
“Hatschi!” gibt es als CD oder digital zum Beispiel bei amazon.de.

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers