Picknick On The Hill – On My Way

Sommer! Das war das erste, was mir beim Anhören von On My Way eingefallen ist. In allerfeinster Surf-/Folk Manier kommen die Songs auf dem zweiten Album von Picknick On The Hill rüber. Viel konnte ich bei meiner Recherche für diesen Beitrag nicht über die Band in Erfahrung bringen. Ist aber auch nicht notwendig denn die Songs sprechen für sich. Einfühlsam spielen Tim und Tommy sich in unsere Herzen; sie nehmen wahr und nicht nur sich selbst, wie der Song “She Might Be” beweist. Mit ihren Musik, die an Surf- und Folksongs der 60er und 70er angelehnt ist, können Picknick On The Hill problemlos in einem Atemzug mit gleichklingenden Musikern wie Jack Johnson oder Gary Jules genannt werden.

Im Gegensatz zum erstem Album Love&Peace ist On My Way leider nur eine EP mit vier kurzen aber eingängigen Tracks geworden. Grund genug, sich Love&Peace auch noch zu besorgen. Der Sommer kommt und mit ihm warme Tage am Strand und laue Sommernächte auf dem Balkon. Wer da Picknick On The Hill nicht dabei hat, ist selber Schuld.

 

Anspieltipps

  • Rise & Fall
  • She Might Be
  • Turn On The Light
  • You Give Me Something

 

Details

  • Band: Picknick on the Hill
  • Titel: On My Way
  • Label: n/a
  • Veröffentlichung: 18.05.2012

 

Kaufen
“On My Way” gibt’s als Download zum Beispiel bei amazon.de.

 



Dieser Beitrag wurde am von Angelika veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:





Eine Antwort auf Picknick On The Hill – On My Way


  1. Coco
      am 25.06.2012 um 18:08 Uhr

    Hammer!! Die Jungs sind spitze, ich bin mir sicher sie kommen mal ganz groß raus!


Hinterlasse einen Kommentar zu Coco Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers