The Jerks – Now

Die Stuttgarter Truppe The Jerks hat dieses Jahr im September ihr Debütalbum veröffentlicht. Gegründet schon im Jahr 2006, hatten die vier Jungs bislang lediglich zwei EPs veröffentlicht und einiges an Bühnenerfahrung gesammelt.

The Jerks, das sind Chrisse (Bass und Voccals), Simon (Gitarre und Vocals), Chris (Drums), sowie André (Organ, Piano und Synths). Bisher hat das Quartett etwa 200 Auftritte absolviert unter anderem im Vorprogramm von The Thermals, Bonaparte und den Scanners und durfte auch auf dem ein oder anderen Festival die Bühne rocken.

Nach ihren EP’s von 2008 und 2010 ist mit Now nun ihr erstes richtiges Album erschienen. Die 13 englischsprachigen Songs bewegen sich irgendwo im weiten Feld des Indie-Rocks. Abwechslungsreiche fetzige Scheibe mit fettem Gitarrensound nach dem Vorbild großartiger Bands von der britischen Insel. Erfrischend, ehrlich und direkt auf die zwölf.


 

 

Anspieltipps

  • Above The Waves
  • Liar

 

Details

  • Band: The Jerks
  • Titel: Now
  • Produzent: David Furrer
  • Veröffentlichung: September 2012

 

Kaufen
Now gibt es als CD im Onlineshop der Band oder direkt auf einem der zahlreichen Konzerte.

 



Dieser Beitrag wurde am von Rebekka veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Irish Handcuffs Itchy Poopzkid Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers