Revival der Kassette?

Für die einen nostalgische Kindheitserinnerung – für die anderen eine längst überholte Technik – die Kassette. Über 30 Jahre lang hatte sie einen wichtigen Platz in der heimischen Musikwelt, wenngleich ihre goldenen Zeiten mittlerweile passe sind. Doch so ganz war sie eigentlich nie vom Markt verschwunden, denn ein paar Sammler- und Liebhaberstücke wurden immer produziert. Und wie für so vieles gilt auch für Kassetten-Tapes:  Alles wiederholt sich in bestimmten Absänden und kommt wieder in Mode – das Revival der Kassette hat bereits begonnen.

 

Revival auch in der Industrie?

Dass die Kassette immer noch Liebhaber und Fans im privaten Bereich hat, ist klar. Aber wie sieht die Industrie die Lage? Wie sehen Plattenfirmen die aktuelle Entwicklung? Der Marktführer TDK bestätigt den enormen Anstieg der Verkaufszahlen. Die gigantischen Verkaufszahlen von über 50 Millionen Kassetten pro Jahr, die in den 90er Jahren erreicht wurden, sind aktuell noch Wunschdenken. Im Jahr 2007 wurde eine Stückzahl von 5 Millionen erreicht und somit der bis dato absolute Tiefpunkt. Jahr für Jahr beobachtet man nun aber eine positive Entwicklung und steigende Absatzahlen. Derweil haben sich bereits Shops im Internet auf den Verkauf von Musikkassetten spezialisiert, und die Nachfrage übersteigt in einigen Regionen das Angebot. Eine fast schon unglaubliche Entwicklung eines nahezu ausgestorbenen Produkts.

 

Wie reagieren die Plattenfirmen?

Hörspiele gerade im Bereich der Kinderhaltung haben auch die schlimmsten Verkaufskrisen überlebt. Der trötende Elefant und die kleine fliegende Hexe werden wohl auch noch in Jahren per Kassette ihre Geschichten verbreiten. Aber auch in der Musikszene tritt eine Veränderung auf, Künstler und Plattenfirmen greifen wieder vermehrt auf Vinyl und Kassetten zurück. Ein Trend in Richtung alte Zeiten ist erkennbar, diverse Musiker fragen speziell nach Veröffentlichungen auf Kassettenformat. Auch haben sich einige kleinere Labels gerade auf Kassettenveröffentlichungen spezialisiert. Nostalgie oder Revival, die nächsten Veröffentlichungen der nächsten Jahre werden nicht nur musikalisch spannend werden.

 

Fazit

Zwar wird die Kassette so schnell kein Produkt für die breite Masse werden. Aber trotz allem hat sie neben dem aktuellen Trend zum Download ihre Daseinsberechtigung.  So wird man wohl einen Satz in den nächsten Jahren vermutlich wieder öfter hören: Na toll, Bandsalat. Wer das nicht möchte kann auch ganz einfach auf Musik-runterladen.info legal und günstig Musik runterladen, ganz ohne Bandsalat.

 



Dieser Beitrag wurde am von Gast veröffentlicht • Kategorie: Sonstiges • Tags: ,





2 Antworten auf Revival der Kassette?

  1. Pingback: Echo Chamber #007 | biotechpunk

  2. Pingback: Autobot – Hit Revue | TrueTrash


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers