Tag "Koeter"

Lieblingsentdeckungen auf Bandcamp

Bandcamp ist ein schier endloses Sammelbecken großartiger musikalischer Geheimtipps. Besonders beliebt: die Kategorie “pay what you want”, die Bands die Möglichkeit gibt ihre Musik auf Spendenbasis zum Download anzubieten. Hier einige meiner Lieblingsentdeckungen:

 

Beach Slang – Who Would Ever Want Anything So Broken?

Zugegebenermaßen habe ich Beach Slang nicht selbst entdeckt sondern empfohlen bekommen. Nichtsdestotrotz habe ich mir die EP direkt heruntergeladen und war ziemlich begeistert. Eine irgendwie positiv melancholische EP, die sich wohl ganz gut als Slow Punk beschreiben lässt. Musikalisch und textlich irgendwo zwischen The Gaslight Anthem und The Menzingers, die perfekt in warme, verträumte Sommernächte passt.


» Weiterlesen



KOETER: Sitz! Platz! Aus! Fein!

Koeter - Caribbean NightsAuf dem Cover der 10“ von 2011 hattet ihr euch für eine recht starke Symbolik entschieden, ein umgedrehtes Kreuz. Welche Idee steckt hinter dem Artwork von „Caribbean Nights“?

Michi: Das sagst du, dass das ein umgedrehtes Kreuz war! Eigentlich war das für mich nur eine Möglichkeit innerhalb des Formats einer 10“ grafisch den größtmöglichen Bruch zu erzeugen. Und im Endeffekt war klar, dass ein Song wie z.B. „Klima der Angst“ als Motiv nicht das gesamte neue Album tragen kann. Deswegen haben wir uns für das neutrale „Caribbean Nights“ als Titel entschieden, eigentlich eine Filmdokumentation über Bob Marley, glaub´ ich. Die Grafik ist eine abfotografierte Wand mit der Skyline von Los Angeles, mit unserem Schriftzug und dem Titel (grinst) und sie hat keine Aussage!
» Weiterlesen



Koeter – Caribbean Nights

Wir schreiben das Jahr 1999, …but alive lösen sich nach ihrem letzten Album Hallo Endorphin auf und hinterlassen eine vielleicht nicht so große aber doch merkliche Lücke. Auch wenn Vergleiche immer nur bedingt sinnvoll und manchmal auch ziemlich doof ist erinnert mich Caribbean Nights, der erste Longplayer der Kölner Koeter mehr an eben diese Platte als an Karibische Nächte.
» Weiterlesen



Koeter: Neues Album in Januar

Koeter aus Köln veröffentlichen 23. Januar ihren ersten Longplayer Caribbean Nights auf Rookie Records. Der darauf enthaltene Song Klima der Angst ist bereits als Hörprobe online:

 



Love A/Koeter – Split 12“

Love A haben bei mir sowieso ein Bein im Bett. Zwei absolut fabelhafte LPs hintereinander muss man erstmal schaffen. Koeter bieten das erste Lebenszeichen seit der 10“, die auch schon ein paar Tage auf dem Buckel hat. Hier übrigens Ex-NeinNeinNein/Krautbomber Michi an Gesang und Gitarre.

Aber wir wollen das Pferdchen mal nicht von der Rückseite bespringen. » Weiterlesen




Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers