Beiträge von: Lukas


23. April: Anti-AfD Kundgebungen in Köln mit Soli-Konzerten

Dass Punk sich im Idealfall gegen regressive Ideologien, nationalistische Kackscheiße und andere eklige Dinge stellt – das sollte klar sein. Dass die AfD für einige dieser ekligen Konzepte, sei es nun aggressiver Nationalismus, Rassismus, Islamophobie, sexistische Rollenbilder oder auch LGBTIQ*-Feindlichkeit, vertritt ebenfalls. Dass sich Menschen dagegen einsetzen und deswegen auf die Straße gehen sollten ist eine logische Konsequenz hieraus. Um den Protest gegen den AfD Parteitag in Köln am 23. April zu supporten werden Anti-Flag bei der Demo am Kölner Neumarkt um 11.45 ein Unplugged-Set spielen. Seid da, seid laut, seid wütend und kommt bitte nicht nur zum Musik hören. » Weiterlesen



Interview: Mobina Galore

Your new record is called Feeling Disconnected, it seems to broach the issue of social alienation, which is present everywhere in late capitalism. How do you actually deal with that?
We all experience social alienation throughout our life and I believe how we deal with that is what can make us more respectful and accepting individuals. Unfortunately some people are just assholes and will forever feel the need to make people feel alienated, so it’s up to people like us to touch on these issues and continue to speak our mind when shit goes down so sometimes for us dealing with this issue is writing songs about it and sharing those songs with every person we play for. Everyone has the right to be respected and feel safe.
» Weiterlesen



Ein Gutes Pferd – Zwischen den Zeilen ist noch Platz

Hach. 2016. Horrorjahr. Bald ist es zu Ende. Wenn ich zum Jahresende in den Newsfeed so schaue hoffe ich nur darauf. Also darauf, dass es mit diesem Jahr zu Ende geht. Aber – immerhin etwas positives bleibt. Punk lebt noch. Oder ist zumindest ein dauerbesoffener grölender Zombie mit einem Dosenbier in der nach 40 Jahren Alkohol-, Zigaretten- und Amphetaminkonsum immer noch nicht abgefaulten Hand. Aber bei all den Jahresrückblicken geht leider etwas unter, dass ja immer noch Platten raus kommen. Zugegebenermaßen bin ich mit Zwischen den Zeilen ist noch Platz, dem Debüt der Berliner Ein Gutes Pferd etwas spät dran, die Platte kam ja schon Anfang November heraus aber sie ist dann doch zu gut um fallen gelassen zu werden.
» Weiterlesen



The Deadnotes – I’ll Kiss All Fears Out Of Your Face

Eigentlich sollte ich wenn ich so einen Text schreibe ja objektiv sein. Einigermaßen zumindest. Manchmal geht das aber einfach nicht. Zum Beispiel bei The Deadnotes. Nachdem ich die Boys ein paar Mal veranstaltet habe, hinter dem Merch stand und auf einer Tour mitgefahren bin, muss ich die Platte jetzt auch gut finden. Gut, dass sie es auch wirklich ist.

» Weiterlesen



AJJ – The Bible 2

Weil Andrew Jackson vielleicht doch nicht so cool war und die Kombination von Jihad und Bibel wohl sogar für Andrew Jackson Jihad zu hart wirkte benannten sie sich im Februar in AJJ um. Am 19. August kam nun The Bible 2, der Nachfolger des 2014er Albums Christmas Island.
» Weiterlesen



Tigeryouth – s/t

Tigeryouth hat das letzte Jahr gut genutzt. Nach einer zwölfmonatigen Tourpause kommt nun am 12. August das neue Album.
» Weiterlesen



A Saving Whisper – Neverlandscapes

Endzeitemo. Ein düsteres, dystopisches Schlagwort, das sich die Nürnberger A Saving Whisper zueigen gemacht haben. Ihr erster Longplayer Neverlandscapes, der Anfang Juli erschien kann wohl als eine Art Blaupause hierfür betrachtet werden.

» Weiterlesen



TrueTrash präsentiert: wolves&wolves&wolves&wolves auf Tour

Wolves&wolves&wolves&wolves sind eine Indie-Punk-Rock Band aus Winston Salem, North Carolina, die das wilde Herz und die Seele des Punk Rock mit der ungestümen Intensität von Rock’n’Roll verbinden. Das war bereits auf ihrem Debüt „Subtle Serpents“ hörbar, dessen Aufnahmen durch diverse Besetzungswechsel und stetiges Touren über drei Jahre verschlungen haben. Nun scheint das finale Lineup gefunden. Auch das zweite Album „The Cross And The Switchblade“ ist im Kasten und wartet hierzulande auf die Veröffentlichung via Gunner Records (Herbst 2016). Wer die vier Wölfe mit den treibenden Gitarren, den druckvollen Drums und der Reibeisenstimme live sehen möchte – es steht eine ausgiebige Europatour an.

» Weiterlesen



Duesenjaeger – Treibsand

Deutschpunk, Wavepunk, Düsterpunk, Emopunk, Janpunk, Emopunk oder einfach nur Punk? So ein richtig passendes Label findet sich für Duesenjaeger einfach nicht. Mit Treibsand kommt am 30. Juni die vierte LP. Verglichen mit dem Vorgänger „Leben Lieben Sterben“ ist „Treibsand“ etwas langsamer, düsterer und weniger melodiegetragen, mehr Post als Punk. Hier direkt ein Zitat aus „Kreislauf“:
» Weiterlesen



Kurzreviews: Human Abfall, Kaptain Kaizen, Leoniden, Modern Baseball & Pity Sex

Nachdem sich im Kapitalismus alles um Effektivität dreht, Zeit nun mal Geld ist und sich bei mir wieder ganz viele Platten gesammelt haben, hier nun einige kurze Reviews zu Platten über die ich gerne mehr geschrieben hätte:

Human Abfall – Form und Zweck

Hätte der Altmeister Jens Rachut in einer Postpunk-Band Gesungen, würde sie wohl ähnlich wie Human Abfall klingen. Nach ihrem Debut Tanztee von Unten haben die Stuttgarter Ende April nun nachgelegt. » Weiterlesen



Seite 1 / 14123...10...Letzte »

Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers