EA80 – Zweihundertzwei

Das Major-Label scheint gerade dabei zu sein, diverse länger schon nicht mehr lieferbare Platten von EA80 neu aufzulegen (ganz uneitel übrigens, ohne Label Logo, sondern so wie die „bandeigenen“ Originalversionen). Neben der „Schauspiele“ nun auch das 1990er Album „Zweihundertzwei“, so dass diese wieder zu normalen Konditionen zu bekommen sind.

EA80 waren ein ziemlich langer Zeitraum meines Lebens so was wie eine Lieblingsband. Ein Begleiter. Irgendwie auch immer noch, wenn ich auch nicht mehr mit „Nimmer geh beiseit“ im Kopfhörer einschlafen (möchte). Viele Songs sind mir verdammt wichtig.

„Zweihundertzwei“ war nie mein Lieblingsalbum der Band, lieferte und liefert aber verdammt viele „Hits“. Man denke nur an „Sollen sein“ oder „Manchmal“ oder „Balsam“ oder „Nah“ oder „Innenraum“ … Düster und intensiv. Sowohl lyrisch als auch musikalisch. Absolut zeitlos. Klassiker. Blaupause.

Die Vinylversion erscheint, wie im Original auch, mit beiliegender 7“. Aber auch die CD Version erscheint nun erstmals mit einer 3“ Beilage. Bei der bandeigenen Version in den 90ern waren alle Stücke auf eine CD gepresst und auch leider nur in einer schmucklosen Maxi-CD Hülle erhältlich. Zumindest besitze und kenne ich nur diese Version. Jetzt hat alles seine Ordnung.

EA80 waren immer eine fabelhafte Band und werden es wohl immer bleiben. Ein Platz in meinem Herzen ist für immer reserviert.

 

 



Dieser Beitrag wurde am von Dorsch veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers