Eastfield – Detonation Junction

Klassich besetzt mit Gitarre, Bass, Drums & Gesang nimmt sich das Quartett auf der Bühne nicht allzuernst und performt humorvoll seine punkigen Songs. Dennoch ist das neue Album “Detonation Junction” weit entfernt von herkömmlichem Keller- oder Garagenpunk. Ein wirklich gut gelungenes Werk zum 15 jährigen Bandjubiläum, das mit melodiösen und gut abgemischtem Punk-Sounds überrascht.

Auch wenn man das Jubiläum unter den Titel “15 years 3 chords” gestellt hat, findet sich keine Spur von einfach gestrickten oder schlecht gemachten Songs. Stattdessen gibt es  professionell produzierten, gut gemixten und vor allem melodiösen Punk-Rock zu hören, der Lust auf mehr macht. Der ein oder andere Refrain lädt spätestens beim zweiten Hören zum Mitsingen ein.

Gesang und Musik sind perfekt aufeinander abgestimmt und vor allem die weibliche Backgroundsängerin Trina verleiht der Scheibe einen ganz besonderen Touch.

Mit der neuen Scheibe im Gepäck kommen Eastfield auch gleich noch auf Deutschland-Tournee. Die Briten, die schon oft mit der Garden Gang in Deutschland & UK auf Tour waren, sind wirklich sehenswert. Die aktuellen Tourdaten gibt es hier.

 

Anspieltipps

  • Why do people sing about riots?
  • Money
  • 47002 (Sing-along-Refrain: “FOURTY-SEVEN DOUBLE O TWO !”)

 

Kaufen

Das Album gibt es auf CD oder 12″ Vinyl direkt bei der Band, entweder auf eastfieldrailpunk.co.uk oder direkt auf einem der Konzerte.

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags: ,





Eine Antwort auf Eastfield – Detonation Junction


  1. Klaus-Dieter
      am 26.07.2011 um 08:58 Uhr

    Kenne die Band seit längerer Zeit. Sie sind prima Typen und authentisch. Der Besuch eines Gigs lohnt sich immer!!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers