Linkin Park – Living Things

Bereits im Juni ist das neue Link Park Album Living Things erschienen. Wenn man dem Rolling Stone Glauben schenken darf “The band’s most powerful since its megahit 2000 debut.”

Die komplette Palette sämtlicher Linkin Park Veröffentlichungen ist mir nicht geläufig, weshalb ich mir ein solches Urteil nicht anmaßen will. Das soll aber keinesfalls heißen, dass Studioalbum Nummer fünf nicht gut ist. Im Gegenteil: Die Scheibe kann sich durchaus hören lassen und ist zu Recht – im Vergleich zu vielem anderem Murks – auf #1 in die deutschen Albencharts eingestiegen. Allerdings konnte ich auch keine Knaller-Überhits wie In The End (von der Debüt-CD Hybrid Theory) entdecken.

Die 12 Songs auf Living Things sind kraftvolle, melodische und vor allem vielschichtige Werke. Elektronische Elemente treffen auf HipHop, beides gepaart mit einer ordentlichen Portion Rock und viele Screamo. Das sorgt für Abwechslung und ist für Fans härterer Gangarten sicher einen Kauf Wert.

 

Anspieltipps

  • Lost In The Echo
  • Roads Untraveled

 

Details

  • Band: Linkin Park
  • Titel: Living Things
  • Label: Warner
  • Veröffentlichung: 22.06.2012

 

Kaufen
Living Things gibt es zum Beispiel bei amazon.de.

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers