Kurzportrait: Garden Gang

Münchner Punk-Rock Band mit Elementen aus Glam, Wave & Rock ‘n Roll. Auf dem ersten Album von 1993 war noch ausschließlich Folk-Punk zu hören. Erst langsam entwickelte sich der eigene Punk-Stil Garden Gang, wie er heute auf ihren Konzerten oder Alben zu hören ist. Von den Gründungsmitgliedern ist mittlerweile zwar nur noch PamP aktiv, dennoch hat die Band über Jahre hinweg zahlreiche direkt ins Ohr gehende, hitverdächtige Songs eingespielt.

 

Dem unbelasteten Hörer seien folgende Songs besonders ans Herz gelegt:

  • Make Me Smile
  • Inferior
  • Shoppers United
  • Action Time In A Modern Week

Keinesfalls sollte man sich einen der zahlreichen europaweiten Live-Auftritte entgehen lassen. Natürlich der melodiösen Songs wegen, aber auch Tanzstil und Mimik von Background-Sängerin Ann Dee sollte man nicht verpassen.

Ende April 2011 erscheint mit “Backstair Revolution” bereits die 8. Langspielplatte der Band.

 

Kurz & Knapp

Gründungsjahr: 1992

Aktuelle Besetzung:

  • PamP (Gesang)
  • Ann Dee (Gesang)
  • Chick (Gitarre)
  • George (Piano)
  • René (Bass)
  • Micha / Chris (Schlagzeug)

Internetseite: GardenGang.de

Ausführliche Discographie: hier klicken

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Band Bios • Tags:





Eine Antwort auf Kurzportrait: Garden Gang


  1. Burkhardt
      am 17.04.2011 um 20:47 Uhr

    Endlich ein guter Post, besten Dank. Muss man erstmal verarbeiten. Generell finde ich den Blog leicht zu verstehen und bequem zu lesen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers