Jarle Bernhoft: Live in München

@ Ampere (Muffatwerk), München
12. November 2011
Supportact: Foy Vance

 

München, Samstag Abend. Die One-Man-Full-Man-Kapelle Jarle Bernhoft aus Norwegen singt, spielt, loopt und verbreitet dabei vor allem eines: Gute Laune.

Eröffnet wurde der Abend durch den ebenfalls sehr sehenswerten Foy Vance (Nordirland). Im Anschluss unterhielt der Norweger für gut eineinhalb Stunden das Münchner Publikum vor (fast) ausverkauftem Haus mit seiner einzigartigen, selbstgemachten Musik: Singen, stampfen, klopfen, spielen. Live gesampelt und geloopt ergibt das einen groovigen Sound zum mitwippen.

Jarle versuchte seine Ansagen auf deutsch, was meist auch mehr oder weniger gut gelang. Jedenfalls sehr unterhaltsam und spaßig.

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Konzert Reviews • Tags:






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Irish Handcuffs Itchy Poopzkid Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers