Münchner Bandwettbewerb Sprungbrett 2012 – Hauptrunde Teil I

Gewinnerband Naked Superhero

Gewinnerband Sweet Revenge

Ein wirklich unglaublich hochwertig besetztes und überaus talentiertes Teilnehmerfeld am ersten Tag der Hauptrunde des Sprungbrett Bandwettbewerbes im Münchner Feierwerk am 10. Februar 2012. Trotz jugendlichem Alter der Teilnehmer – das Durchschnittsalter der Bands durfte maximal bei 25 Jahren liegen – war wirklich ausnahmslos jede Band sehenswert. Da kann man wirklich sehr viel mehr Geld für sehr viel schlechtere Bands ausgeben.

Der Sprungbrett Bandwettberwerb, bei dem junge Münchner Bands um den Titel „Münchner Band des Jahres“ spielen, findet bereits seit 1985 im Feierwerk statt. Aber nicht nur der Titel lockt, auch Kontakte, Workshops für die Teilnehmer und die Möglichkeit sich einem großen Publikum zu präsentieren machen den Contest äußerst populär. Die vier Gewinnerbands kommen dann sogar in den Genuss eines individuellen Coachings und erhalten eine Anschubfinanzierung wahlweise zur Produktion eines Tonträgers oder zur Gestaltung von professionellem PR-Material.

So viele Besucher wie gestern Abend waren noch nie auf einem Sprungbrett Bandwettbewerb. Entsprechend gut gefüllt war deshalb auch das Hansa 39 im Feirwerk.  Das Durchschnittsalter war aber nicht nur bei den teilnehmenden Bands sehr niedrig, auch viele der Zuschauer steckten vor nicht allzulanger Zeit noch in Kinderschuhen. Gleichwohl war das Publikum aber sehr bunt gemischt und von 12 bis 82 war wirklich jede Altersklasse vertreten. Tolle Sache, dass viele Eltern und Großeltern ihre Sprößlinge unterstützt haben – und das obwohl sie die Musik wahrscheinlich schrecklich finden.

Sieger des Abends wurden Naked Superhero mit ihrer einzigartigen Brasspunkmischung, die sowohl von Jury als auch durch das Publikum eindeutig und übereinstimmend als Sieger gewählt wurden. Als zweiter Gewinner wurden Sweet Revenge – die einzige Band mit Frontfrau – ermittelt. Die Gewinner wurden durch eine Jury und durch das Publikum bestimmt, wobei je eine Band durch die Jury und je eine durch das Publikum gewählt wurde. Auch wenn ich persönlich eine andere Band kanpp als zweiten Sieger gesehen hätte, die Massen haben entschieden und das ist auch gut so. Power to the People.

 

Sweet Revenge (Gewinner)

Riffs Could Fall

Diffused

Naked Superhero (Gewinner)

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Konzert Reviews • Tags:





Eine Antwort auf Münchner Bandwettbewerb Sprungbrett 2012 – Hauptrunde Teil I

  1. Pingback: Münchner Bandwettbewerb Sprungbrett 2012 – Hauptrunde Teil II | TrueTrash


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Irish Handcuffs Itchy Poopzkid Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers