Rückblick: In.Die Musik Festival 2015 Hof

Manchmal zeigt sich, dass man vielleicht doch mehr Zeit als eigentlich nötig einplanen sollte und 250 km eben doch 250 km sind – so geschehen beim In.Die Musik Festival Hof.

Als wir schließlich doch angekommen sind war das Festival schon voll im Gange, Abramowicz aus Hamburg spielten ihre Zugabe, aber sogar diese zwei Songs haben gereicht um diese Band, wohl am besten als eine Mischung aus Hot Water Music und The Gaslight Anthem beschrieben, zu feiern.

Weiter ging es mit Trümmer, ebenfalls aus Hamburg. Sie spielen Indie, mal melancholisch, mal energiereich, das einstündige Konzert wurde auf jeden Fall nicht langweilig. Danach kamen die Berliner Elektropunks Egotronic auf die Bühne, die das Festival schließlich abrissen und wie schon auf ihrem aktuellen Album C’est Moi bewiesen, dass auch ihre alten Songs im Bandgefüge mehr als gut funktionieren. Highlight des Auftritts war aber wohl der Gastauftritt von Antilopen Gang Rapper Koljah. Die Düsseldorfer betraten dann nach der Umbaupause als Headliner die Bühne und stellten unter Beweis, dass Punk und HipHop alles andere als Unvereinbar sind. Sie überzeugten mit ihrem neuen Album aber auch überraschend vielen alten Songs inklusive Egotrip vom 2013 gestorbenen Mitglied NMZS, meinem persönlichen Highlight des Konzerts

Insgesamt also ein gelungenes Festival in schöner Kulisse, zwar nicht ganz ohne unangenehme Menschen, aber das lässt sich dem Veranstalter auch nicht vorwerfen, und schöner Aftershow-Party.

 



Dieser Beitrag wurde am von Lukas veröffentlicht • Kategorie: Konzert Reviews • Tags: , , , ,






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers