Trust #178 erschienen: 30 Jahre Trust

Wow. 30 Jahre. Herzlichen Glückwunsch Trust! Damit bist Du fast so alt wie ich. Das ist schon eine reife Leistung. So lange muss man erstmal durchhalten und seiner Leidenschaft nachgehen und ein Punkrock/Hardcore Fanzine veröffentlichen. Zumal es in den 80ern ja noch nicht mal Computer in der Redaktion gab (wie Dolf in seiner einleitenden Heft-Kolumne schildert). Damals wurde noch mit Pritt-Stift, Schreibmaschine und Kopierer gearbeitet. Seinem Stil ist man in den letzten 30 Jahren gleichwohl treu geblieben: Schick schlichtes schwarz/weißes Layout mit interessanten Inhalten rund um Punkrock und seine diversesten Spielarten.

Ausgabe #178 geht wie gewohnt mit diversesten Kolumnen los (Manche etwas packender als andere, aber allesamt lesenswert.), gefolgt von den Neuigkeiten und ausgewählten Tourdaten. Besonders hervorzuheben ist der Beitrag “Shop ’till you drop! – Why ethical consumerism is no final solution – Teil 2″, der sich dem Thema Nachhaltigkeit und Konsum widmet. Interessant ist vor allem der Punkt “Der blinde Fleck im Nachhaltigkeitsdiskurs: Geschlechterverhältnisse als Macht- und Herrschaftsstrukturen”. Habe ich so noch nicht betrachtet.

Mit dabei sind diesmal Interviews mit Thought und Scheisse Minelli. Insbesondere das Interview mit Scheisse Minelli Sänger Sam ist äußerst lesenswert. Geht es doch ausnahmsweise nicht um seine Band, sondern um seine Siebdruckwerkstatt “Bad Press”, die er zusammen mit seinem Bandkollegen Mikey betreibt. Geklärt werden essentielle Fragen, wie man denn auf die Idee kommt so eine Werkstatt zu gründen, woher man das notwendige Know-How hat und wie man an zahlungskräftige Kundschaft gelangt. So viel sei verraten – das mit der Zahlungskraft ist ein Problem.

Mein Highlight jeder Ausgabe sind die schönen schwarz/weißen Konzertfotos. Auch lesenswert sind die schonungslos offenen Platten-Besprechungen. Wenn was nicht gefällt, dann wird das auch so gesagt. Finde ich gut! Und auch in das besprochene Buch “Graffiti XXL” von Claudia Walde werde ich wohl mal einen Blick riskieren. Klingt spannend.

Anlässlich des 30jährigen Jubiläums gibt es auch noch einen kleinen Rückblick auf die Ausgaben der letzten 5 Jahre (Teil 1 in Ausgabe #178).

Trust 178 / 3 EUR / Juni + Juli 2016



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Sonstiges






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers