Hijinx – EP

New York ist nicht unbedingt bekannt für seine einladende Punkszene, sondern eher für Schicki-Micki und ein wenig höher getragene Nasen. Da gibt es andere Ecken in den USA die mehr berühmte Punktöchter hervorgebracht haben. Das heißt natürlich nicht, dass es die Ostküsteneinwohner nicht auch können. Gegründet schon 2006 und auch bereits die ein oder andere Scheibe im Gepäck veröffentlichen Hijinx nun eine mit ihrem Bandnamen betitelte 6-Song starke CD-EP via East Grand Record Co. (Michigan).

Musikalisch top – melodischer, rau-eingängiger Punkrock. Gefällt wenn man auf handgemachten Punk mit Ecken und Kanten steht, der trotzdem nicht auf Melodie verzichtet. Songmäßig dürfte die CD gerne doppelt so lange sein. Kein Ausfall dabei. Auffällig: Song Nummer 6 – I stepped out – klingt mehr nach einer Reggae-HipHop-Punk-Nummer denn nach klassischen Punkrock. Macht was her.

Beim Mastern hätte man die Regler jedoch nicht ganz so zaghaft behandeln müssen. Soundmäßig leider ziemlich flach und ohne Tiefgang geraten. Irgendwie fehlt der für Punk eigentlich notwendige Druck.

 

Anspieltipps

  • Always be there
  • Change your ways
  • I stepped out

 

Details

  • Band: Hijinx
  • Titel: s/t
  • Label: East Grand Record Co.
  • Veröffentlichung: 10. September 2013
  • Webseite: facebook.com/HIJINXLIVE

 

Kaufen
Gibt es direkt beim Label oder im Plattenladen deines Vertrauens.

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers