Inkasso Moskau – Die Sünde

Allein für ihren Bandnamen haben Inkasso Moskau aus Osnabrück und Hagen schonmal ein anerkennendes Kopfnicken verdient. Der Titel ihres neuen Longplayers “Die Sünde” passt da auch durchaus ins Konzept: Metal und Hardcore-Punk gewürzt mit ein paar doomig-grungige Einflüsse. Dunkel, wütend, grantig. Musikalisches Inkasso stelle ich mir genau so vor. Mal etwas langsamer, mal dafür laut und brachial. Ziemlich tiefgründig und wie eine Zwiebel in vielen Schichten verpackt. Oder wie die Band es selbst genannt wissen möchte: Endzeitpunk.

Dazu passt auch die Definition von Sünde: Diese “besteht nach christlichem Verständnis in einer Abkehr von Gottes Willen, im Misstrauen Gott gegenüber, im Zulassen des Bösen oder im Sich-Verführen-Lassen.” Große Religionsfanatiker scheinen die drei Musiker also wohl eher nicht zu sein. Kritisch sind die deutschsprachigen Texte in jedem Falle. Akzentuiert und auf den Punkt gebracht – ohne zu beschönigen.

Und wer auch in eigenen Belangen so konsequent vorgeht, den muss man einfach mögen: Der als Bassist eingeplante Mensch zog es kurz nach der Bandgründung vor, doch lieber Polizist zu werden. Klare Konsequenz? Rauswurf! Als Trio kann man nämlich mindestens genauso viel Krach und Krawall machen.

 
Anspieltipps

  • Fluch der Akribik
  • Goldene Ernte

 

Details

  • Band: Inkasso Moskau
  • Titel: Die Sünde
  • Label: Bakraufarfita Records
  • Veröffentlichung: 23. Februar 2018

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers