Julien Baker – Turn Out The Lights

Nach ihrem 2015er Solo-Debüt “Sprained Ankle” brachte die Singer/Songwriterin Julien Baker am 27. Oktober ihre zweite Platte “Turn Out The Lights” heraus. Was bereits bei Veröffentlichung der ersten Single “Appointments” auffiel, ist, dass der ganze Sound deutlich voluminöser wurde; der minimalistische Stil der Vorgängerplatte wurde mit deutlich mehr Piano und Streichern ausgefüllt, womit eine volle, jedoch nicht weniger traurige Atmosphäre entstanden ist. Die zweite Single, der Titelsong, bewies vor Allem mit dem unglaublich kraftvollem Finale noch einmal, dass die neue Platte deutlich weniger auf Minimalismus setzt, als der Vorgänger. Außerdem auffällig ist, dass sich auf dieser Platte eine deutlich dunklere Stimmung zeigt. “Over”, das Intro des Albums, beginnt schon recht düster. Besonders die Songs “Shadowboxing”, “Even” und “Claws In Your Back” vermitteln zudem diese Stimmung.

Sehr passend dazu sind aber auch ihre Songtexte. Wie schon auf Platte Nummer 1 drehen sich diese hauptsächlich um den Kampf mit Einsamkeit, Depression, und sich selbst. Um Gedanken die einem Meschen so viel Leid zufügen können. “You can’t even imagine how badly it hurts just to think sometimes. How I think almost all the time.” Nach ihren Aussagen ist diese Platte jedoch nicht dazu da um sich dabei die Augen auszuheulen, sondern vielmehr um die Tränen wegzuwischen und zu sagen “Es ist okay!” Sie vermittelt Hoffnung, doch verschleiert dabei eben nicht die oft so traurige Wahrheit, dass nunmal nicht alles gut ist.

Der Minimalsmus von “Sprained Ankle” hat mir so gut gefallen, dass ich erstmal skeptisch war, als ich die neuen Lieder gehört habe. Doch jetzt muss ich sagen, dass mir “Turn Out The Lights” tatsächlich fast besser gefällt. Diese dunkle, neblige Stimmung und die wunderschön traurigen Texte, die mir so oft aus der Seele sprechen haben mich letztendlich so umgehauen, dass ich zum Abschluss nur noch sagen kann, dass “Turn Out The Lights” für mich eindeutig zu den besten Platten des Jahres gehört.

 
Anspieltipps

  • Appointments
  • Shadowboxing
  • Televangelist
  • Turn Out The Lights

 
Details

  • Künstlerin: Julien Baker
  • Titel: Turn Out The Lights
  • Label: Matador Records
  • Veröffentlichung: 27. Oktober 2017

 



Dieser Beitrag wurde am von Matjes veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers