Les Fleurs Du Mal – Concrete Ravings

Ledermantel ausgepackt, traurigen Gesichtsaufdruck aufgesetzt und aufgepasst: Es wird düster hier bei TrueTrash – das als Gothic-Rock angepriesene Album Concrete Ravings der Schweden von Les Fleurs Du Mal steht in den Startlöchern. Wir erzittern, uuaaahhhhh.

Ob das Album wirklich dem Gothic-Rock zugeordnet werden will? Ich habe da so meine Zweifel, dafür ist Concrete Ravings dann doch zu brav und balladenlastig. Sänger Axel Grimm klingt auf jeden Fall so schlimm nach Herzschmerz und Traurigkeit, dass ihm der Besuch bei einem Facharzt für Psychotherapie dringendst anzuraten ist.

Concrete Ravings ist eine gewisse Melodie und Eingängigkeit nicht abzusprechen. Trotzdem fehlt mir irgendwie der Zugang zu dieser Musik. Soll nicht heißen, dass das Album schlecht oder unhörbar ist – eher das Gegenteil ist der Fall. Aber ich war einfach noch nie ein übermäßiger Anhänger von Bands wie HIM & Co. Fans ebendieser Finnen oder ähnlicher Musik werden Les Fleurs Du Mal sicher zu schätzen wissen.

Was mich noch interessieren würde: Wie kommt eine schwedische Band an einen französischen Bandnamen? Ok, Les Fleurs Du Mal klingt irgendwie unverfänglicher und niedlicher als The Flowers of Pain. Wenn man schon so böse Musik spielt, muss man es ja mit dem Namen nicht auch noch übertreiben.

 

Anspieltipps

  • Concrete Ravings
  • Nothing

 

Details

  • Band: Les Fleurs Du Mal
  • Titel: Concrete Ravings
  • Label: Echozone
  • Veröffentlichung: 3. Mai 2013

 

Kaufen
Concrete Ravings gibt es im Plattenladen deines Vertrauens.

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Irish Handcuffs Itchy Poopzkid Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers