Naon – Working Title

Mal wieder was für Über-den-Tellerrand-Gucker: Naon kommen aus Wiesbaden und machen elektronische Musik. Am gestrigen Freitag veröffentlichen sie ihre fünf Song starke EP “Working Title”.

Den Anfang macht ein Cover des Eurythmics Songs “Sweet Dreams”. Intro und Outro desselben sind sehr stark, der Zwischenteil aber eher mau und kann dem Original nicht das Wasser reichen.

 

 

Die restlichen Songs würde ich als Elektro-Rock-Pop bezeichnen. Nicht schlecht, aber irgendwie ein bisschen flach und sehr brav. Das mag ich aber auch nur subjektiv so empfinden, da an mir nicht gerade der allergrößte Elektro-Jünger verloren gegangen ist. Ich bevorzuge handgemachte Musik mit Kanten und Ecken. Wer ein offenes Ohr für elektronische Sounds hat, kann durchaus mal reinhören.

 

Anspieltipps

  • Sweet Dreams
  • U-know

 

Details

  • Band: Naon
  • Titel: Working Title
  • Label: M-Soundstudios
  • Veröffentlichung: 11.05.2012

 

Kaufen
“Working Title” gibt es als Digipack-CD oder MP3-Download beispielsweise bei amazon.de.

 

Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Amanda Palmer Anti Flag Bad Religion Bernhoft Betontod Billy Talent Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Eläkeläiset Emil Bulls Flogging Molly Garden Gang Honningbarna Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnnie Rook Justin Sane KMPFSPRT Left Alone Mega!Mega! Meroe Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone Peppone Peter Doherty Priscilla Sucks! Punchers Plant Radio Havanna Rejected Youth Schrappmesser Sean Wheeler Selling Our Weaknesses Spittin' Vicars Spring Offensive Stereo Dynamite Templeton Pek Tenacious D The Adverts The Bottrops The Prosecution The Sensitives The Sounds The Static Age The Toten Crackhuren Im Kofferraum TV Smith Zander Schloss ZSK Ärzte