Nothahn – Ewiges Talent

Ach Du liebes Lieschen. Hier ist Objektivität gefragt. Kann ich das? Mal versuchen:

Bei dem Album „Ewiges Talent“ handelt es sich um eine Art Konzeptalbum, bei der Band Nothahn möglicherweise gar um so was wie eine Konzeptband. Thema: Fußball, speziell der HSV.

Nun es ist leider (wieso eigentlich leider?) so, dass ich mich nicht die Bohne für Fußball interessiere. Und: Würde ich mich für Fußball in Hamburg interessieren, dann ganz sicher auch eher für den anderen dort ansässigen Verein. Was machen wir denn da? Was machen wir denn da?

Positiv im Raum steht hier schon mal der Schlachtruf, nebst dem dazugehörigen Lied, „HSV-Fans gegen Rassismus“. Das finde ich gut. Eigentlich finde ich das sogar verdammt
selbstverständlich. Dennoch gut, wenn es auch mal benannt wird.

Musikalisch wird hier relativ simpler Deutschpunk, mit gelegentlich weitreichenden Ausflügen in die Rockmusik, gespielt. Soweit ja auch noch okay. Aber nun, textlich nimmt mich das jetzt logischerweise überhaupt nicht mit. Textlich fühle ich mich wie ein verlassenes Haustier das von seinen Mitbewohnern an einer Autobahnraststätte ausgesetzt wurde, während der Rest zusammen in den Urlaub fährt. Ich kann bei Eurer Party leider nicht dabei sein. HSV Fans finden das bestimmt gut und für die ist diese CD schließlich auch gemacht. Die dürfen gerne zuschlagen. Ich verbleibe hier auf der Raststätte und hoffe auf jemanden der mich einsammelt. Ich warte.

 
Details

  • Band: Nothahn
  • Titel: Ewiges Talent CD
  • Label: Wendt Musik Produktionen
  • Veröffentlichung: 28. Februar 2014

 



Dieser Beitrag wurde am von Dorsch veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers