The Real McKenzies – Two Devils Will Talk

Fat Wreck Chords war bis vor einigen Jahren ein ziemlicher Garant für hitverdächtige Scheiben. Leider hat das Niveau in der letzten Zeit – zumindest teilweise – ein wenig nachgelassen. Mit The Real McKenzies veröffentlichten kürzlich alteingesessene Punkpioniere ihr neues Album “Two Devils Will Talk” über das Label von NOFX-Frontmann Fat Mike.

Die Truppe sieht es nicht gerne in den Pool anderer Celtic-Punk-Bands wie Flogging Molly, Dropkick Murphys oder auch Mr. Irish Bastard. Irgendwo verständlich. Schubladendenken ist ja meist weniger förderlich. Es sei denn zur Förderung unnützer Vorurteile. Gleichwohl lassen sich bei The Real McKenzies natürlich gewisse irische Wurzeln nicht verheimlichen.

Umso weniger bei dem Opener: “Due West” ist astreiner Pub-Sing-Along-Punkrock. Dafür muss sich die Band aber keineswegs schämen. Celtic-Punk hat nicht ohne Grund seine Daseinsberechtigung. Und so gekonnt wie die Real McKenzies irische Elemente (Dudelsack!) mit schiebendem Skatepunk kombinieren muss ihnen das erstmal jemand nachmachen. Dürfte schwierig werden.

“Two Devils Will Talk” ist gut. Ich bin sogar geneigt von sehr gut zu sprechen. Aber mir fehlt es ein klein wenig an Spritzigkeit und Rotzigkeit. Die Songs sind super und gehen gut ins Ohr. Aber sie treten einem nicht mit Gewalt in den Hintern. Zu Recht kann man jetzt ins Feld führen, dass das bei einer seit mehr als 25 Jahren erfolgreichen Band auch gar nicht sein muss. Muss natürlich nicht. Aber ich hätte es trotzdem schön gefunden.

 
Anspieltipps

  • Due West
  • Weyburn
  • Northwest Passage

 
Details

  • Band: The Real McKenzies
  • Titel: Two Devils Will Talk
  • Label: Fat Wreck Chords
  • Veröffentlichung: 03. März 2017

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Irish Handcuffs Itchy Poopzkid Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers