The Skints – Part & Parcel

The Skints sind eine 2009 gegründete Band aus dem Osten von London. Laut eigenem Bekunden spielen sie eine Mischung aus Reggae, Dub, Rocksteady, Steppers, Ska, Pop, Roots, Rockers “in a London-Style”. Klingt interessant, oder? Fanden wir auch, deshalb haben wir in das neue Album “Part & Parcel” reingehört, welches am 16. März 2012 in Deutschland erscheint.

The Skints das sind Jon Doyle (Bass), Jamie Kyriakides (Drums, Gesang), Josh Waters Rudge (Gitarre, Gesang) und Marcia Richards (Keyboard, Sax, Flöte, Melodica, Gesang). Nach einer EP im Jahr 2009 ging es auf Touren unter anderem mit  “Reel Big Fish”, “Less Than Jake” oder “The Slackers”. 2010 durften sie dann sogar bei den Festivals in Reading und Leeds spielen.

Gleich vorweg: Mit der Musik die wir hier sonst so auf TrueTrash.com vorstellen hat “Part & Parcel” eher weniger gemein. Denn Rock und Punk spielen nur am Rande eine äußerst untergeordnete Rolle. Die elf Songs des Albums, mit männlichen als auch mit weiblichen Vocals, sind eine vielschichtige Kombination aus HipHop und Reggae. Aber – und das ist dann doch bemerkenswert – die Platte rockt trotzdem. Allerdings nur im übertragenen Sinne – denn die Lieder schieben gut an und haben schön drive. Nichts für eingefleischte Rockfans, aber wer gerne mal einen Blick über den Tellerrand riskiert, ist mit den Skints sehr gut beraten.

 

The Skints – Ratatat

 

Anspieltipps

  • Ratatat
  • Ring Ring
  • Lay You Down

 

Details

  • Band: The Skints
  • Titel: Part & Parcel
  • Label: Bombermusic
  • Veröffentlichung: 16.03.2012

 

Kaufen
“Part & Parcel” gibt es als CD zum Beispiel direkt bei amazon.de.

 

Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:





Eine Antwort auf The Skints – Part & Parcel

  1. Pingback: State Radio & The Skints: Gemeinsame Deutschlandtour | TrueTrash


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Amanda Palmer Anti Flag Antillectual Barb Wire Dolls Billy Talent Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Funeral for a Friend Garden Gang Get Dead Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnnie Rook Justin Sane KMPFSPRT Koeter Left Alone Love A Mega!Mega! Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone Peppone Radio Havanna Raptus Rather Raccoon Schrappmesser Selling Our Weaknesses Spittin' Vicars Spring Offensive Stereo Dynamite Templeton Pek Tenacious D Terrorgruppe The Adverts The Boatsmen The Bottrops The Prosecution The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers ZSK