Tiny Moving Parts – Celebrate

Manchmal ist es wirklich schade mit anzusehen wenn Musiker*innen erwachsen werden. Gleich vorweg – Tiny Moving Parts haben mit Celebrate ein großartiges Album abgeliefert, Emo mit Indiekante vom feinsten, wundervoll verzweifelte Texte, die doch irgendwie auch ein bisschen Hoffnung erhalten. Hoffnung, dass, vielleicht, irgendwann, alles in Ordnung kommt. Was sie aber leider über die Jahre verloren haben, sind die Unberechenbarkeit und Sperrigkeit, die ihr Debüt This Couch is long and full of friendship so heraustechen ließen.

Interessante Melodien und Dynamiken haben Tiny Moving Parts immer noch, ich frage mich auch nach wie vor, wie Sänger Dylan Matheisen es schafft gleichzeitig Gitarre zu spielen. Celebrate wirkt auch wieder etwas roher als der Vorgänger Pleasant Living aber dieser Moment extremer Begeisterung, der kam als ich diese Band das erste mal gehört habe, blieb dieses mal leider wieder aus.

Live zu sehen gibt es Tiny Moving Parts im Sommer übrigens mit The Fall of Troy hier:
 
29.08.16 – Bochum – Rockpalast
30.08.16 – Köln – Essigfabrik
31.08.16 – Hamburg – Logo
02.09.16 – Berlin – Bi Nuu
03.09.16 – München – Backstage

 



Dieser Beitrag wurde am von Lukas veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers