Touché Amoré – Is Survived By

„Schrei mal! Schrei mal richtig! Und damit mein ich nicht Screamo“ (Antitainment – You would never Drown in a river of tears because your eyeliner isn’t waterproof)

Als ich das erste mal von Touché Amoré gelesen hab habe ich mir nur gedacht „nicht noch so eine schlechte Screamo Band, da gibt’s eh schon viel zu viele!“. Irgendwann habe ich dann gesehen, dass sie mit La Dispute verglichen wurden, reingehört, und ich wurde nicht enttäuscht.

Am 27. September haben sie ihre dritte LP Is survived by auf Deathwish veröffentlicht. Musikalisch gibt’s Post-Hardcore der Marke Escapado, leicht verbittert, ein bisschen melancholisch, also nicht allzu positiv. Die Texte sind recht persönlich, teilweise fast schon poetisch und strahlen, wie die Musik eine gewisse Bitterkeit aus, sind gleichzeitig aber in ihrem Grundsatz durchaus, deutlich positiver als die der Vorgänger. Das relativ ruhige Non Fiction sticht dabei noch etwas raus, sonst klingt die Platte relativ ähnlich, wenn auch nicht langweilig, was auch an Jeremy Bolms monototner Stimme liegt.

Fazit: Insgesamt keine schlechte Platte, auf jeden Fall besser als alles was zurzeit als Screamo gefeiert wird. Post-Hardcore mit Ecken und Kanten aber nicht mehr ganz so aggressiv wie der Vorgänger Parting the Sea between brightness and me, gleichzeitig aber auch weniger abwechslungsreich.

 

Anspieltips

  • Just Exist
  • Social Caterpillar
  • DNA

 

Details

  • Band: Touché Amoré
  • Titel: Is Survived By
  • Label: Deathwish Inc
  • Veröffentlichung: 27. September 2013
  • Webseite: facebook.com/ToucheAmore

 



Dieser Beitrag wurde am von Lukas veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Irish Handcuffs Itchy Poopzkid Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers