Zucker aus Konvention – Helle Statt Mitte

Hallo Tobi, Hallo Jan, Hallo Benni, Hallo Daniel und Hallo Fabian.
 
Hallo Zucker aus Konvention.
 
Danke für das Zusenden Eurer CD „Helle Statt Mitte“ oder wahlweise „Helle Stadt Mitte“. Verdammt noch mal, lange muss es her sein, dass ich eine CD ein-, bzw. eine Platte von einer mir völlig unbekannten Band, auflegte und sofort komplett begeistert war. Bei Euch ist nun genau das eingetreten. Punkt.

 

 

Hallo Leseäffchen.
 
Zucker aus Konvention sind eine Band aus Berlin. 2012 gegründet liegt hier nun nach ersten Konzerten, musikalischer Theaterbegleitung und einer EP, das erste komplette Album vor. Und das, liebe Leute, das wird Euch umhauen. Versprochen. Eigentlich ist es Rockmusik, eher Blues als Punk. Eigentlich ist hier eine Schublade aber völlig unmöglich.
 
Meine Theorie: Tobi, Jan, Benni, Daniel und Fabian haben sich in der Schublade eines Hochregals zum Schlafen niedergelegt und sind dann scheinbar aus Gründen von Sollbruchstellen durch alle Schubladenfächer der Laubsägearbeit durchgerauscht. Am Boden angekommen, Staub abgeklopft und die Band Zucker aus Konvention gegründet.
 
Ich komme nicht umhin an die Hamburger Band „Kapelle Herrenweide“, streckenweise an Rio Reiser und teilweise an „Die Fremden“ aus Göttingen (kennt die noch wer?) erinnert zu werden. Und das ist alles immer nur positiv gemeint.
 
Die CD ist in Eigenregie entstanden und ich möchte alle kleineren und auch etwas größeren Label Vögel da draußen bitten zu prüfen, ob da nicht eine Vinylversion auf Euren Veröffentlichungszettel geschrieben werden sollte.
 
So. Und nun gehen wir alle auf http://zuckerauskonvention.de und ordern diese CD für schlanke 8 Euro fürs heimische Musikzimmer.

 
Anspieltipps

  • Ideologien
  • Karussell
  • Verdammt
  • Zeit steht still
  • Haus brennt
  • …eigentlich das komplette Album.

 
Details

  • Band: Zucker aus Konvention
  • Titel: Helle Statt Mitte
  • Label: DIY
  • Erscheinungsdatum: Januar 2015

 



Dieser Beitrag wurde am von Dorsch veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers