„DIE STADT GEHÖRT DEN BESTEN“ FESTIVAL 30. Dezember 2013

GWLT

Zum Jahresabschluss gab es ein richtig fettes Festival von der Münchner Band Marathonmann. Mit dabei waren KMPFSPRT, Light Your Anchor, Blackout Problems und die Newcomer GWLT.

GWLT hatten an diesen Abend ihren aller ersten Auftritt und waren auch noch ziemlich unbekannt, was die Münchner jedoch nicht daran hinderte, das Publikum mit perfekten Rap und starken Gitarren sofort mitzureißen. Mit harten Parolen über Politik, Gesellschaft und was sonst so im Leben abgeht, hat die Truppe für mächtig Stimmung gesorgt.

Blackout Problems

Blackout Problems

Nach der gewaltigen Aufwärmrunde ging es etwas ruhiger weiter mit Blackout Problems. Kräftiger Gesang begleitet von melodischen Gitarren und lauten Schlagzeug, das die Halle zum Beben brachte. Blackout Problems haben an diesem Abend ihre Fans und diejenigen die sie noch nicht kannten begeistern können. Es wurde eine schöne Atmosphäre geschaffen, wo man mal kurz durchschnaufen konnte.

Light Your Anchor haben das Münchner STROM anschließend dann fast schon abgerissen. Lauter Gesang, fetzige Beats und starke Gitarren haben blitzschnell für eine tobende Menge gesorgt. Das Publikum ist komplett ausgerastet und die Fans sind nach vorne gestürmt um mit den Sänger zusammen zu feiern und die Texte zu gröhlen. Ein paar besonders aufgeweckte Fans sind sogar mit auf die Bühne gesprungen um von dort aus mit der Band zusammen zu fetzen. Stimmung top. Musik top. Band top. Bei Light your Anchor hat alles gestimmt… ich frage mich nur: Warum habe ich diese Band vorher noch nicht gekannt?! 😀

KMPFSPRT

KMPFSPRT

Nach diesen wunderbaren Auftritt hat die Kölner Band KMPFSPRT die Bühne betreten. Richard (Gesang/Gitarre), David (Gitarre/Gesang), Dennis (Bass) und Max (Schlagzeug) bilden zusammen die Kölner Punkrock Band. Diesmal waren die vier Kölner zwar leider nicht mit ihrem Schlagzeuger Max vor Ort, aber der Ersatzschlagzeuger hat das auch so gut gemacht, dass es gar nicht wirklich aufgefallen ist. 😉 Begleitet von starken Gitarren, brüllten sie ihre gesellschaftlichen Protestsongs hinaus und die Fans brüllten mit vollen Einsatz mit. Mit Hits wie „Affengeld“, „Staubsaugerlunge“ oder “Wie, du bist schon fertig? (Wir fangen grad erst an)“ haben KMPFSPRT einen fetzigen Auftritt hingelegt, an den man sich gerne zurückerinnert! Nach ihrer Debut-EP „Das ist doch kein Name für `ne Band“ erscheint am 31. Januar 2014 ihr erstes Album „JUGEND MUTIERT“ und kann bei Uncle M vorbestellt werden. Ich freue mich schon darauf!

Marathonmann

Die Besten kommen natürlich zum Schluss: Marathonmann! Mit einen epischen Intro zu Beginn, haben sie das wilde Publikum sofort in ihren Bann gezogen. Jetzt stand wirklich keiner mehr still und der Club hat gebebt. So ziemlich jeder hat hat zu Song wie „Holzschwert“, „Räume“ oder „Grabräuber“ aus dem Album „Holzschwert“ mitgegröhlt, es gab jede Menge Stagediver, einen riesigen Moshpit und alles was zu einer perfekten Show zum Jahresabschluss dazugehört. Da ein neues Album von Marathonmann bevorsteht, wurden auch gleich neue Songs gespielt. „Weißt du was Träume sind? Oder Träumst du gar nicht mehr?…“ Laute fetzige Gitarren, einen mitreisenden Beat und gefühlvoller, kräftiger Gesang unterstreichen Texte, die vom „nicht Aufgeben“ /„Seinen Traum leben“… handeln. Man hat auch richtig gemerkt, wie viel Spaß Marcel (Schlagzeug), Robin (Gitarre), Michael (Bass/Gesang) und Christian (Gitarre) dabei haben.

Marathonmann

Michael hat das Publikum immer weiter animiert so super mit zu machen und das Mikro in die Menge gehalten. Am Ende hat ein Teil des Publikums dann die Bühne gestürmt und Michi hat ihnen mal sein Mikro überlassen, damit sie von dort aus den letzten Song mitgröhlen konnten. 😀 So viel Fanliebe, Enthusiasmus, Power und ein so übelst genialen Auftritt habe ich persönlich lange nicht mehr erlebt… Ich bin wirklich sprachlos! (und das passiert eher selten ;-D ) Das gibt es wahrscheinlich auch nur bei einen Marathonmann Konzert! Aber überzeugt euch am besten selbst und hört mal in ihr aktuelles Album „Holzschwert“ rein oder besucht Konzerte von Marathonmann! 😀

Übrigens: Im Januar erscheint eine limitierte EP „Kein Rückzug Kein Aufgeben“ von Marathonmann, die sie selbst „gebastelt“ haben. Auf dancitee.com/deu/marathonmann.html kann man diese bereits vorbestellen. Ende Januar sind die Jungs dann als Vorband bei Jennifer Rostock mit am Start.

Insgesamt kann ich jede Band die, diesen Abend gespielt hat nur weiterempfehlen.
Jede Band hat ihren eigenen Stil, der sie zu etwas ganz besonderes macht und was besonders wichtig ist: Sie sind noch echt!

 



Dieser Beitrag wurde am von Jenni veröffentlicht • Kategorie: Konzert Reviews • Tags: , , , ,





Eine Antwort auf „DIE STADT GEHÖRT DEN BESTEN“ FESTIVAL 30. Dezember 2013

  1. Pingback: Konzertrückblick: “Die Stadt gehört den Besten”-Festival 2013 |


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers