Tag "The Smith Street Band"

Kurzreviews: Boysetsfire, No Weather Talks und The Smith Street Band

Ein großes Problem musikjournalistischer Praxis ist die teilweise schier riesige Menge an musikalischem Input, die es manchen Platten schwer macht. Zwei der Platten sind die „Self Titled“ von Boysetsfire und „Undoing Defeat“ von No Weather Talks.
» Weiterlesen



The Smith Street Band: Video “I Scare Myself Sometime”

Es gibt momentan keine Band von der ich momentan so sehr schwärme. Die Rede ist von den vier Australiern von The Smith Street Band. Noch während die Jungs auf Tour sind erscheint mit “I Scare Myself Sometime” eine neue Single, zu der am Donnerstag auch ein Video veröffentlicht wurde. In dem Duett mit Lucy Wilson, der Sängerin von The Sugarcanes, die auch schon bei “Belly of your Bedroom” vom Smith Street Band Debut “No one gets lost anymore” mitsang, wird eine Geschichte von Herzschmerz und Hoffnung; Sex, Liebe und Selbstzerstörung erzählt. Nicht minder beachtenswert ist das von Celeste Potter animierte Video, das bei Noisey zu sehen ist:

 

 
» Weiterlesen



Im Gespräch: Chris von The Smith Street Band

Beim Pirate Sattelite Festival in Stuttgart haben wir mit Chris, dem Drummer der Australier von The Smith Street Band, einen der vielleicht besten australischen Musikexporte und noch dazu eine unglaublich vielversprechende Band, vors Mikro bekommen.

For the ones who don’t know you, who are The Smith Street Band? We are four guys from Melbourne, we’ve been playing as a band for about five years and it started as a solo project, Wil Wagner, the singer and guitarist, was playing solo acoustic shows about five years ago and also had written our first album solo and then decided to do a backing band. Very quickly it became an actual band, we went from there, we started touring Australia straight away, releasing music as much as we could and then as things went on we had the chance to start touring different countries, go overseas a lot. That’s who we are I guess, some sort of Indie-Folk-Punkrock-Whatever. » Weiterlesen



Kurzbesprechungen: Die neuen Scheiben von Lagwagon, The Smith Street Band, Restorations und Rivershores

Mails von Uncle M freuen mich ja schon immer, das Münsteraner Label schafft es ja doch immer wieder sehr sehr coole Veröffentlichungen und auch die eine oder andere interessante Neuentdeckung herauszubringen und auch in Sachen Promo machen sie sehr viele tolle Sachen. Nachdem die letzten Monate alles etwas viel war, hier die letzten Uncle M Releases in Kurzbesprechungen:

» Weiterlesen




Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers