Affenmesserkampf – Doch

Als die erste Affenmesserkampf LP im Jahr 2009 erschien eröffneten sich viele Fragen. Wie z.B. Was, sind das wirklich Leute von Tackleberry? , oder: Häh, was bringt Lux denn da raus, das passt doch irgendwie gar nicht zu seinem Label? , oder auch: Was zur Hölle ist das denn für ein steinstarkes Cover?

Aber das ist ja nun schon her. Jetzt gibt es seit einiger Zeit auch schon einen Nachfolger. LP mit 45er Marschgeschwindigkeit die auf den hochkomplexen Namen „Doch“ hört, wenn man sie denn ruft.

Bekomme ich Schläge angedroht, wenn ich Affenmesserkampf als eine Art Knochenfabrik 2.0 bezeichne? Hätte nicht so oder so ähnlich auch deren dritte LP werden können, so es sie denn gegeben hätte? Trifft nicht so 100% zu, kam mir aber recht früh in den Sinn. Affenmesserkampf sind musikalisch sicherlich etwas versierter als die Knochenfabrik das war und die Texte behandeln auch andere Themen, dennoch denke ich, die Herangehensweise ist ähnlich. Und so oft gibt es das ja nun auch nicht. Vielleicht war es bei Novotny TV so, oder auch bei diversen Spastic Fantastic Bands…

Ist ja auch egal. Gute Platte jedenfalls. Zum Teil witzig, aber nicht ulkig. Zum Teil politisch, aber nicht verbohrt. Zum Teil Hardcore, aber ohne dicke Eier. Zum Teil gut, zum anderen Teil aber auch. Doch.

 

 

Details

 



Dieser Beitrag wurde am von Dorsch veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers