All The Young – Welcome Home

All The Young sind eine aufstrebende Indie Rock’n’Roll Band, aus dem tristen Stoke-On-Trent. Die vier Jungs um die beiden Dooley Brüder, die ihren Stil auch als British Rock’n’Roll bezeichnen, haben Großes vor. Klar, wer schon für sein Debüt bei einem Major-Label unter Vertrag steht, will keine kleinen Brötchen backen. Jetzt erscheint besagtes Album “Welcome Home” auch in Deutschland.

So gibt man sich auch im Interview mit TrueTrash ganz bescheiden: “We are the last gang in town in terms of proper guitar music. Even the main guitar bands have forgotten about solos, big choruses and big outros.”

Im Kern trifft es diese Aussage auch: Rockige Gitarrenmusik, untermalt mit melodischen Refrains und coolen Chören. Einziger Wermutstropfen: Ein paar der 10 Songs sind für meinen Geschmack ein bisschen zu wehmütig und haben einen leicht melancholischen Touch. Da hätten ein bisschen mehr Schub und Power – wie zum Beispiel bei den fantastischen Futureheads – nicht geschadet.

 

Anspieltipps

  • The Horizon
  • Welcome Home

 

Details

  • Band: All The Young
  • Titel: Welcome Home
  • Label: 14th Floor / ADA / Warner
  • Veröffentlichung: 18.05.2012

 

Kaufen
“Welcome Home” gibt es als CD beispielsweise bei amazon.de.

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Irish Handcuffs Itchy Poopzkid Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers