Devil Electric – s/t

Devil Electric sind ein Metal-Rock Quartett aus Melbourne das kürzlich seine neun Song starke Debüt-Platte veröffentlicht hat.

Vor Einsetzen des Gesangs ist diese ziemlich harte Kost: Schwerfälliger, epochaler, extrem doomiger Mid-Tempo Heavy-Rock mit deutlichen Metal-Anleihen. Dank der weiblichen Vocals wird das musikalisch aber gut aufgelockert und aufgewertet. Die Stimme bringt der Musik einen echten Mehrwert. Und auch musikalisch ziehen die Songs stark an: Fette Rhythmen und Sounds. Und die Gitarren-Effekte sind auch irgendwie cool und fetzig, auf Dauer sind die ausgiebigen Riffs dann aber doch ein wenig sehr anstrengend. Und auch wenn ich einigen Songs durchaus etwas abgewinnen kann – der Hang zu Überlängen-Tracks (4 von 9 Songs der Scheibe sind über 5 Minuten) – zerstört den Flow der Scheibe. Lieber kurz und knackig. Aber im Prinzip macht die Truppe nichts verkehrt. Wer auf harten Rock älterer Schule kann, sollte mal ein Ohr riskieren.

 
Anspieltipps

  • Lady Velvet
  • The Sacred Machine

 
Details

  • Band: Devil Electric
  • Titel: S/T
  • Label: Kozmik Artifactz
  • Veröffentlichung: 11. August 2017

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers