Hella Comet – Locust Valley

Indie-Noise-Post-Pop-Rock? So in etwa könnte man versuchen “Locust Valley” von Hella Comet kurz und prägnant zusammenzufassen. Aber das greift viel zu kurz.

Denn das Album ist extrem vielschichtig und vielseitig und lässt sich nicht in drei Worten zusammenfassen. Gemein haben alle Songs ein noisiges Grundrauschen, das sich vom ersten bis zum letzten Ton durchzieht. Ansonsten sind alle songs grundverschieden und sehr abwechslungsreich. Auch ist die Scheibe nichts für einfach mal so nebenbei. Das ist ein Werk für das man Zeit braucht und sich darauf einlassen muss. Ist man gewillt dies zu tun, so erwartet einen ein tiefgründiges und abwechslungsreiches Musikvergnügen. Viele verschiedene und teils disharmonische Elemente ergeben ein großes Ganzes Klangbild. Das Grundrauschen wird ergänzt durch quietschende Gitarren sowie eine postlastige Trägheit und Melancholie. Im Gegensatz dazu stehen die weiblichen Vocals. Hinzu kommen verträumte Pop-Melodien. Trotz Post-Elementen ist die Musik irgendwie leicht und flüssig und verbreitet positive Stimmung. Tolle Platte.

Erscheint in einer auf 500 Stück limitierten Vinyl Version inklusive CD und Download Code.

 
Anspieltipps

  • Swim
  • Sid
  • 43goes79goes43

 
Details

  • Band: Hella Comett
  • Titel: Locust Valley
  • Label: Noise Appeal Records
  • Veröffentlichung: 8. September 2016

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers