HIM – Tears on tape

“Stell dir einen Folksänger vor, der es mit einer Metalband treibt”, beschreibt Ville Valo den Sound der neuen Platte.

Nach 3 Jahren Pause veröffentlichten HIM am 26.4. ihr mittlerweile achtes Studioalbum Tears on tape. Mit 13 melodischen Rocksongs treffen sie dabei genau ins Herz ihrer Fans.

Die Songs der neuen Scheibe vereinen eine gewisse Schwere, die mit Emotionen und Sentimentalität den typischen HIM Sound ergeben. Auf der einen Seite ein harter Sound, verglichen zu den Vorgängern, auf der anderen Seite dafür umso gefühlsvoller.

Die Klassiker wurden akustisch geschrieben und später elektrifiziert. Mit ihrem Produzenten, der sie schon bei früheren Alben unterstützte, in Finnland aufgenommen und in England gemixt.

“Eine Mischung aus ‘Rambo’ und ‘der englische Patient’.”

 

Anspieltipps

  • Love without tears
  • Tears on tape
  • Into the night
  • W.L.S.T.D.

 

Details

  • Band: HIM
  • Titel: Tears on Tape
  • Label: Universal
  • Veröffentlichung: 26. April 2013

 

2013 sind die Finnen auch wieder live auf Tour zu sehen – auch Festivals sind geplant.

 



Dieser Beitrag wurde am von Rebekka veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers