Mein Kopf ist ein brutaler Ort – Brutalin

Metal. Schon wieder? Ja! Leider hatte irgendwann jemand hier in der Redaktion die dumme Idee beziehungsweise den Anspruch möglichst jede eingesandte CD auch zu besprechen. Zumindest dann sofern sie moralisch nicht verwerflich ist und solange sie halbwegs ins musikalische Schema passt. Bei Mein Kopf ist ein brutaler Ort und ihrer Scheibe “Brutalin” ist sowohl ersteres als auch letzteres der Fall. Also rein damit in den Player.

Versprochen wird eine riffbetonte Mischung aus Thrash, Hardcore und Metal mit klischeefreien deutschen Texten, dabei immer mitten ins Gesicht. Was klischeefreie deutsche Texte sein sollen erschließt sich mir nicht so wirklich. Dem Rest kann ich zustimmen. Klingt für mich nach Thrash-Metal. Nicht meine Welt, wird es wohl so schnell auch nicht werden. Ich mag’s zwar auch laut uns ins Gesicht, aber mit mehr Zug nach vorne statt auf der Stelle knüppelnder Double-Pedals. Aber kann man sich durchaus anhören – “Brutalin” ist auf jeden Fall eine der besseren Scheiben dieses Genres. Und Metal-Fans werden es wahrscheinlich sogar richtig gut finden.

P.S.: Sollte sich jemand befähigt und bemüßigt fühlen vernünftige Reviews aus dem Metal-Bereich für TrueTrash schreiben zu können – immer gerne melden. Wie man unschwer erkennen kann, sind wir da – sagen wir es mal vorsichtig – etwas schwach auf der Brust.

 
Details

  • Band: Mein Kopf ist ein brutaler Ort
  • Titel: Brutalin
  • Label: FinestNoise Releases
  • Veröffentlichung: 27. November 2015

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers