Pans Park – DNA

Es ist einfach Rockmusik. Nicht mehr und nicht weniger. Nicht gut, aber auch nicht schlecht. Es ist einfach Rockmusik. Melodische Rockmusik. Handwerklich sogar ziemlich gut. Wenn man jedoch Böses im Sinne haben würde, man könnte meinen, dass es deutschsprachige Rockmusik mit junger Frontfrau aktuell mehr als genug gibt. Aber ich habe nichts Böses im Sinn. Allerdings ganz so wie die Bands, die ich meine und die ihr vielleicht vermutet habt, klingt das auch nicht. Dafür sind die Gitarren zu sehr ROCK. Zu druckvoll. Dennoch, das wirkt für mich alles zu sehr am Reißbrett entstanden. Zuviel Handwerk, zu wenig Arschtritt. Zuviel Schablone. Aber das soll vermutlich auch so sein. Ich würde mir rechts und links ein paar mehr Ausbrüche wünschen (so wie ansatzweise im Lied “Rette mich” vorhanden).

So ist es eben…ähm…es ist einfach Rockmusik.
 
CD-EP
Label: Busch Alternate Sound
VÖ: 19.04.13

 



Dieser Beitrag wurde am von Dorsch veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Irish Handcuffs Itchy Poopzkid Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers