Puerto Hurraco Sisters – Goin’ Out

1, 2, 3, … geschlagene 7 Menschen treiben bei den Puerto Hurraco Sisters ihr musikalisches Unwesen. So unartig ist das aber gar nicht. Im Gegenteil: Teile von Frau Doktor (Ska-Punk aus Wiesbaden), Frank Rahm (Spermbirds, Walter Elf, Kick Joneses) und Flo Starck an der Posaune schaffen eine überraschende und überzeugende Mischung: Ska, Jazz, Swing, Reggae und eine punkige Grundhaltung – all das findet sich auf dem Debüt “Goin’ Out”.

Zwar komplett anders, als das was man von Rookie Records aus Hamburg sonst so gewohnt ist. Aber erfrischend anders: Super Sommer Mucke für flaue Abende im Park oder am See. Oder, Achtung Geheimtipp, als Hintergrundmusik für das nächste romantische Date. Mit der Musik im Gepäck muss es klappen.

Mal rein instrumental (etwa der Opener “Sweet Honey Bee” oder “Crème Fraiche”), mal mit Gesang. Immer schön abwechselnd. Insgesamt 8 Songs, davon 4 Cover-Versionen (zum Beispiel von Stevie Wonder, “My Cherie Amour”) und 4 Eigenkompositionen: Alle vereint eine schöne Leichtigkeit und Fröhlichkeit. Trotz prägender jazziger Disharmonien sind die 35 Minuten die reinste Harmonie und äußerst abwechslungsreich.

 
Anspieltipps

  • Goodbye Louisville Lip
  • El Lucio
  • Lupin The Third

 
Details

  • Band: Puerto Hurraco Sisters
  • Titel: Goin’ Out
  • Label: Rookie Records
  • Veröffentlichung: 30. Juni 2017

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers