Rampage Kids – s/t 7″

Empfehlung für den heimischen Plattenteller: Die Debüt-7inch der Rampage Kids mit sechs Deutschpunk-Songs. Erschienen in bester DIY-Manier über folgende Label: SubZineRecords, Hochdruck Musick, Kotzbrocken Records, Subwix, Militanz Records und SN Rex.

Inhaltlich gibt es – trotz des englischen Bandnamens – schnörkellosen Deutschpunk alter Schule. Schön rau und schön auf die 12! Das Rad wird nicht neu erfunden, macht die Musik des Quintetts aber keinen Deut schlechter. Sitzt, wackelt und hat Luft.

Einziges Manko: Die Label-Logos auf der Rückseite des Covers sind irgendwie verwaschen. Zu wenig Druckauflösung? Aber was soll diese Kleinkariertheit – Unperfektheit ist ja auch irgendwie wieder DIY und Punk.

Geile Vinylfarbe. So lila-blassblau-durchsichtig. Gefällt.

 
Anspieltipps

  • Adispositas
  • BRD Personal

 

Details

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Irish Handcuffs Itchy Poopzkid Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers