Tengger Cavalry – Ancient Call

Die Band Tengger Cavalry oder auch 铁骑, wie sie im Original heißt, kommt aus der Mongolei und hat 2013 das Wacken Open Air Metall Battle in China gewonnen. Ancient Call ist ihr 5. Album, das sich als ein mongolisches Folk-Metall Album darstellt. Pferdekopfgeige, Kehlkopfgesang und ein Zupfinstrument, das Dombra heißt werden von der Band genauso eingesetzt, wie verzerrte E-Gitarren und die aggressive, raue Stimme des Sängers Tianran Zhang.

 
Der Sound
Sicherlich wird sich nicht jeder mit den Folk-Elementen anfreunden können, da es auch Lieder gibt die gänzlich ohne Metal-Einfluss sind. Wem traditioneller Kehlkopfgesang nicht zusagt, der kann das reine Folklore Lied (Echo Of The Grassland) einfach skippen.
Einige Lieder starten wie Hard Rock Songs ( z.B. Brave oder Battle Song From Far Away). Sobald die ausdruckstarke „Gesangsstimme“ einsetzt, wird denn Songs eine ganz andere Richtung gegeben. Die Stimme wirkt bellend und krächzend und stellt einen klaren Gegensatz zu den traditionellen Seiteninstrumenten dar. Sobald die Seiteninstrumente dazukommen, schwenken die Songs dann musikalisch meist in eine andere, lieblichere Richtung.

Auch wenn sich die Melodien sehr gut in die Lieder einfügen, ist es genau dieser Richtungswechsel, welcher sich durch das gesamte Album zieht. Dieser 3-fache Richtungswechsel ist zwar originell, wer sich damit nicht anfreunden kann, der wird sich für Ancient Call nur schwer begeistern können.

Andere Songs wie Hymn Of The Earth beginnen sehr langsam. Der Song muss sich erst entwickeln. Zuerst beginnt er mit einer melodischen akustischen Gitarre und Seiteninstrumenten und erst nach über einer Minute beginnt dann der Metal-Teil. Dieser setzt immer wieder aus, um melodischen Klängen zu weichen.

Dieser schnelle Wechsel zwischen düsterem Metall und der hellen mongolischer Folklore hat für mich beim ersten Hören etwas befremdlich geklungen. Beim zweiten Hören hat es mir dann aber gut gefallen.
 
 
Das CD-Booklet
Es enthält die Texte in chinesischen-Schriftzeichen und auch die englische Übersetzung. Das Artwork im Booklet beinhaltet stilisierte Wolfszeichnungen, die farblich wie das Cover gehalten sind, mystischen Reiterfiguren sowie ein schwarz-weiß Foto der 4 Bandmitglieder.
 
 
Die Texte
Bei vielen Metal-Bands versteht man den Text kaum. Bei Tengger Cavalry ist das nicht so schlimm, da der „Gesang“ auf chinesisch ist. Wenn man sich die englische Übersetzung anschaut, kommen folgende Themen in den Liedern vor: Historische Kampflieder (Battle Song), der Lebenszyklus (Hymne Of The Earth), Krieg auf dem Pferderücken (The Chant Of Cavalry & Legend On Horsback).

Wer eine neue Klangerfahrung sucht oder mongolischen Kriegsmetal mit einer Spur melodischer Seiteninstrumente erleben will, der sollte der neuen Tengger Cavalry Platte eine Chance geben. Mir hat die Band wegen dem exotischen Einschlag, jedenfalls nach dem zweiten Hören, gut gefallen.

 
 
Reinhöhren

  • Battle Song From Far Away
  • Hymn Of The Earth
  • Legend on Horseback

 
Details

  • Band: Tengger Cavalry – 铁骑
  • Titel: Ancient Call -远古呼唤
  • Label: Metal Hell
  • Veröffentlichung: 2014
  • Webseite: www.tenger-cavalry.com

 

Stephan ist Fotograf und Blogger und wird ab sofort unregelmäßig für TrueTrash schreiben. Seine Werke sind unter portrait-foto-kunst.de zu finden.



Dieser Beitrag wurde am von Stephan veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:





Eine Antwort auf Tengger Cavalry – Ancient Call

  1. Pingback: Fremdgegangen – Ich schreibe nun auch für ein Musikmagazin | Portrait Foto Kunst


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers