The Charm The Fury – The Sick, Dumb & Happy

Die Menschen endlich aus ihrer Smartphone-Stumpfheit aufzuwecken – mit Hilfe eines wütenden Albums und angetrieben von der gemeinsamen Abscheu gegenüber dem Zustand des Planeten im 21. Jahrhundert und unterstützt von grimmiger Intelligenz – das haben sich The Charm The Fury aus den Niederlanden mit ihrem neuen Album “The Sick, Dumb & Happy” nach eigenem Bekunden vorgenommen. Ein löblicher Vorsatz. Denn es ist in der Tat eine Unart immer auf sein Handy zu schauen. Es soll da ja auch noch andere Sachen geben. Das richtige Leben zum Beispiel. Hört man munkeln.

Und das könnte sogar gelingen. Aus zwei Gründen:

1) The Charm The Fury spielen ziemlich passablen Metal. Stark ist der äußerst fiese Gesang von Frontfrau Caroline. Laut, wütend und auf Krawall gebürstet. Durchaus ein Grund für alle Liebhaber härterer Gangarten mal ihren Freund und Helfer aus der Hand zu legen und “nur” Musik zu hören. So ganz ohne Smartphone-Ablenkung. Die Niederländer können aber nicht nur laut. Auch Melodien kommen gekonnt zum Einsatz. “Echoes” beispielsweise hat zwischen gegrölten Passagen und harten Riffs richtig harmonisch-eingängige Passagen.

2) Und alle Nicht-Metal-Jünger, um schön stereotypisch zu denken, also alle Smartphone-süchtigen HipHop-Styler Kids kann man zumindest kurzfristig von ihrer Lieblingsbeschäftigung ablenken. Oder erschrecken. The Sick, Dumb & Happy laut aufdrehen und entsetzte Gesichter genießen.

 
Anspieltipps

  • Echoes
  • Weaponized
  • Songs Of Obscenity

 
Details

  • Band: The Charm The Fury
  • Titel: The Sick, Dumb & Happy
  • Label: Arising Empire / Nuclear Blast
  • Veröffentlichung: 17. März 2017

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers