YC-CY – Todestanz

Der Titel “Todestanz” klingt schonmal ziemlich böse. Und wer in das Debütalbum der Band YC-CY aus dem vergangenen Jahr reingehört hat, der weiß, dass die Schaffhausener keine halben Sachen machen. Nein, da wird ordentlicher Hardcore rausgeballert.

Die ersten Sekunden des Openers “Beta Pictoris b” sind sphärisch-elektronisch. Doch dann ballert feiner Hardcore aus den Boxen. Fein und Hardcore mag auf den ersten Blick nicht zusammengehen. Aber das was YC-CY machen ist wirklich fein: Zu dem leicht noisig angehauchten Hardcore hat sich auf den elf neuen Songs ein gewisser Post-Sound und auch eine Spur Industrial-Attitüde gesellt. Letzteres ist stellenweise für meinen Geschmack einen Hauch zu ausgeprägt. “Saffar” etwa ist in den ersten knapp 60 Sekunden ziemlich nervtötend mit den immergleichen Eleketro-Industrial-Sounds und dem sich im Schnelldurchlauf wiederholenden Refrain.

In Summe ergibt in Summe findet sich auf Todestanz gleichwohl eine reife und brachiale Hardcore-Mischung. Sehr durchdacht und hörenswert. Äußerst abwechslungsreich und ausgeklügelt. Und anders. Was gut ist. Denn mit reinem Hardcore-Geknüpple ist es schwer heutzutage noch einen Blumentopf zu gewinnen.

Die Vinyl LP kommt im angerauten Inside-Out-Cover samt Inlay und Download-Code. Sollte mensch sich für die heimische Plattensammlung holen. Lohnt sich.

 
Anspieltipps

  • Draugr
  • WASP-12 b
  • Phobetor

 
Details

  • Band: YC-CY
  • Titel: Todestanz
  • Label: X-Mist
  • Veröffentlichung: 20. Juni 2017

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers