Lesetipp: Strassenköter

Nach “Jungsmusik” und “Höllenglocken” ist mit “Strassenköter” der dritte und finale Teil der Metal-Romanreihe von Micha-El Goehre erschienen. Erzählt werden die Geschichten der Metal-Clique wieder aus der Sicht von Torben. Wie schon die ersten beiden Bücher dreht sich auch der aktuelle Band um die Frage wie sich der Spagat zwischen spießigem, aber notwendigen Lebensunterhalt-Verdienen und Metal-Lifestyle meistern lässt. Das ist natürlich arg vereinfacht ausgedrückt, denn eigentlich wird der (schwere) Alltag von im Herzen jungen, im Leben nicht mehr ganz so jungen, Metal-Jüngern ausführlich geschildert.

Aber so spießig ist es diesmal gar nicht. Gut, war es bis dato auch nicht. Aber diesmal ruft der ganz große Rock’n’Roll Lifestyle: Europatour mit der eigenen Band. Zwar nur als Support-Act, aber immerhin. Tour ist Tour. Und eine solche ist ja auch nur konsequent, wenn Mann sich so dumm anstellt, dass die bessere Hälfte ihre Sachen packt und abhaut. Wenn dann auch noch die Stammkneipe schließt ist das gleich noch ein Grund mehr auf große Fahrt zu gehen. Zu Hause einsperren und Trübsal blasen ist ja schließlich auch keine Alternative.

Die Tour läuft – wie hätte es anders sein sollen – mehr schlecht als recht. Meist holpert es eher – und wenn es mal läuft, dann doch eher unrund. Und wenn die harten Metal-Jungs dann auch noch als “Gothics” beschimpft werden hat der Spaß endgültig ein Loch. Das geht ja auch mal gar nicht. Pfui Teufel.

Fazit: Stark. Kurzweilig und lesenswert. Der Szene-Kenner und Musikliebhaber Micha-El Goehre schafft den gekonnten Sprung zwischen Musik und Komik, jedoch ohne dabei ins Alberne abzudriften. Nicht nur für Metal-Freunde, sondern auch für die Spießer unter uns.

 
Details

  • Autor: Micha-El Goehre
  • Titel: Strassenköter
  • Satyr Verlag
  • ISBN: 9783944035666

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Sonstiges






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers