Fatzke – Auf ein Wort

Deutschpunk mit Powerpop Elementen? Powerpop mit Deutschpunkelementen? Eigentlich ja auch egal. Denn Fatzke machen auf ihrem ersten Longplayer „Auf ein Wort“ ihr eigenes Ding irgendwo zwischen Pop und Deutschpunk.

Für Punk von der Straße ist es zu poppig. Für Pop ist es zu punkig. Ich denke Ihr habt es begriffen. Die Band vereinbart vieles beider Stile: Elektrische Gitarren gepaart mit eingängigen Melodien und schönen Refrains. Hinzu kommen gesellschaftskritische und gut durchdachte Texte. Mal tiefgründiger (gegen die „AfD“), mal alltäglicher mit Themen wie die „Liebe“.

Ingesamt eine runde Geschichte. 10 Songs im Digipack. Schönes Album für den anstehenden Sommer. Das Quartett kann man sich merken. Wenn man krittelig sein wollte, könnte man fehlende Ecken und Kanten monieren – die Scheibe läuft nämlich schon sehr glatt durch. Aber da kommt wohl der kleine Punk-Revoluzzer in mir durch. Schon ganz gut und abwechslungsreich gemacht das Album.

 
Anspieltipps

  • Bis ans Ende Deiner Tage
  • Stillstand
  • Nicht alles Gold was glänzt

 
Details

  • Band: Fatzke
  • Titel: Auf ein Wort
  • Label: Timezone Records
  • Veröffentlichung: 17. Juni 2016

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Irish Handcuffs Itchy Poopzkid Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers