In Other Climes – Empty Bottles & Wasted Nights

Schonmal ein ähnliches Gefühl gehabt? Leere Flaschen en Masse – also eigentlich eine gute Partynacht. Aber trotzdem ein gewisses Gefühl der Leere und Unruhe? In Other Climes scheinen das zu kennen, zumindest legt ihr neues Album Empty Bottles & Wasted Nights diese Vermutung nahe.

Über das Konzept hat sich hier jemand wirklich mal Gedanken gemacht: CD Slipcase-Verpackung im Stile einer bekannten Whiskey-Marke – sehr passend zum Titel der Scheibe. Sehr schön, da kann man durchaus mal den Hut ziehen.

CD-Inlay-Cover

Inhalt: 10 Songs, hardcoreuntypisch mit relativ langen Spielzeiten – kein Song unter 3 Minuten. Los geht es mit einem epochalen Intro, das ein bisschen aufs Gemüt drückt und leise so etwas wie Weltuntergangsstimmung verbreitet. Ab Song #2 (Dead Hawk) gibt es dann aber ordentlich auf die Mütze. Schön: Mehrstimmiger Gesang, der gefällt und die Scheibe so aus der Masse der Hardcore-Bands heraushebt. Auch schön: Elemente wie ein kurzes Intro im Song Live.Love.Learn.Lead.Leave lockern das Gesamtpaket auf und machen die Platte abwechslungsreich. Passt.

 

Anspieltipps

  • Dead Hawk
  • Another Chance
  • As We Still Fight

 

Details

  • Band: In Other Climes
  • Titel: Empty Bottles & Wasted Nights
  • Label: District 763 Records
  • Veröffentlichung: 31. Oktober 2013
  • Webseite: facebook.com/inotherclimes

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers