Red City Radio – Titles

Red City Radio, wer ist das überhaupt? Bei Youtube eingegeben, We’re the sons of Woody Guthrie angehört, Begeisterung! Mittlerweile ist nach einer EP und einer LP der zweite Longplayer Titles der Melodic-Punks aus den USA.

Hier gibt es vor allem eins: Ultra-Melodischen Punkrock, allein der Opener Two notes shy of an Octave rechtfertigt den Kauf der Platte. Sehr schön kommt auch Show me on the Doll where the Music touches you das nach einem akustischen Intro als melodischer Punkrocksong weitergeht. Auffällig ist auch, dass sich Red City Radio den Gesang aufteilen, und so auf Titles vier verschiedene Stimmen zu hören sind.

Fazit: Was ich mir nachdem ich Two notes shy of an octave und We’re the sons of Woody Guthrie (von der gleichnamigen EP) von Red City Radio erhofft habe ging zwar nicht ganz in Erfüllung. Trotzdem haben sie mit Titles eine verdammt gutte Platte abgeliefert, die nach den beiden Vorgängern auf keinen Fall für Enttäuschungen sorgt!

 

 

Anspieltipps

  • Two notes shy of an octave
  • Don’t be a hero, find a friend
  • We know who we are

 

Details

  • Band: Red City Radio
  • Titel: Titles
  • Label: Gunner Records / Broken Silence / Uncle M
  • Veröffentlichung: 11. Oktober 2013
  • Webseite: redcityradio.net

 



Dieser Beitrag wurde am von Lukas veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Irish Handcuffs Itchy Poopzkid Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers