Rosco – Hassliebe

Rosco gründeten sich 2015 in München und sind damit fast noch so etwas wie musikalische Jungspunde. Die Truppe vereint eines: Den Spaß an neuer innovativer Musik. Und deshalb ist erklärtes Ziel auch nicht die millionste Rumpel-Punkband zu werden oder einer mittelmäßigen Rapgruppe nachzueifern. Nein! Auf zu unerforschten Gefilden!

Frisch und frech – das sind Rosco. Hart und laut, aber auch groovig und eingängig. Gekonnt werden Elemente verschiedener Genres gemixt und gepaart. Das Ergebnis ist ein Metal-Sprechgesang-Crossover mit Punk-Attitüde und jugendlich-leichter Spritzigkeit. Auf der einen Seite ballert die Metal-Baseline gnadenlos aus den Boxen, auf der anderen Seite ist da ein unglaubliches Melodiegespür. Darüber gelegt wird dann noch gekonnt akzentuierter Sprechgesang (mit einem sympathischen Münchner Zungeneinschlag), der sich stellenweise mit wütenden Shouts abwechselt. Und das alles: Gespielt mit ehrlichem Grinsen im Gesicht.

Tellerrand? Was ist das? Das kennen Rosco nur vom munter drüber hinweghüpfen. Um es plakativ auszudrücken: Schief sitzendes Basecap trifft auf Metal-Shirt und stylische Hardcore–Socken samt Sneaker.

 

Anspieltipps

  • Niemals
  • Es reicht nicht
  • Hör auf

 
Details

  • Band: Rosco
  • Titel: Hassliebe
  • Label: Keller Flavour
  • Veröffentlichung: 2. März 2018

 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers