Tim Vantol – Burning Desires

Als ich den aus Amsterdam stammenden Singer/Songwriter Tim Vantol im November live gesehen habe, sagte er: “Mich fragen immer so viele Leute: ‘Tim, wann bringst du mal wieder ne Platte raus?’ Und ich antwortete immer: ‘Bald!’ Und ich meinte es auch immer so! Trotzdem hat es etwas gedauert. Aber heute kann ich euch sagen, wir waren noch nie so nah dran wie jetzt!”. Die Zeit ist endlich gekommen und seine neue Platte Burning Desires erscheint am 21. April!

Bereits im Oktober 2016 brachte er ein 7″ Single mit den Songs “Burning Desires” und “Till The End” heraus. Diese beiden Lieder finden sich auch auf der LP wieder und haben eine wahnsinnige Energie. Insgesamt ist Burning Desires jedoch etwas ruhiger ausgefallen, was allerdings keinerlei negative Kritik sein soll!

Die Texte spiegeln Tims Persönlichkeit perfekt wider. Er sagt, man sollte einfach alles ausprobieren, denn wenn du es nicht versuchst, klappt es sicherlich nicht! Vielleicht läuft nicht immer alles pefekt, aber muss es das überhaupt? Er ist zudem ein sehr naturverbundener Mensch und kann einfach nicht anhalten. Es muss immer weiter gehen und man hat niemals “schon alles gesehen”. Deshalb ist er auch sehr viel auf Tour unterwegs und ein Konzert von ihm lohnt sich absolut! Passend dazu ist Burning Desires ein Album, das gerade unterwegs eine tolle Untermalung wäre. Man hört Einflüsse aus Folk, Country, aber auch aus dem Punk. Langsame, sanfte Lieder, wie A Little That We Knew, Restless oder Let It Pour treffen auf schnelle Folk-Punk-Songs, wie Burning Desires und The Hardway.

Die Platte wurde von Adam Grahn von der Band Royal Republic produziert, mit der er auch zusammen auf Tour ging. Auf dem Titelsong wird er gesanglich vom Donots-Sänger Ingo unterstützt.

Burning Desires ist eine wunderschöne Platte für ruhige, aber auch für aufgeladene Momente und sie wird mich wohl genau so wie die 2013er “If We Go Down, We Will Go Together!” noch lange begleiten.

 
Anspieltipps

  • Burning Desires
  • Till The End
  • A Little That We Knew
  • Lost The Unknown

 
Details

  • Künstler: Tim Vantol
  • Titel: Burning Desires
  • Veröffentlichung: 21. April 2017

 



Dieser Beitrag wurde am von Matjes veröffentlicht • Kategorie: Tonträger Reviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Alte Sau Anti Flag Barb Wire Dolls Beatsteaks Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Illegale Farben Irish Handcuffs Itchy Poopzkid Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Talco Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers