Nachgefragt… bei Kid Dee und Monkey von THE ADICTS

Für THE ADICTS läuft es gerade ziemlich rund. Die Band veröffentlicht am 17. November 2017 ihr neues Album “And It Was So!” via Arising Empire und Nuclear Blast. Die eigene Headliner-Tour durch Europa wurde erfolgreich absolviert und im November kommt die Truppe als Support der Toten Hosen zurück.

Könnte wahrlich schlechter laufen für die Punk-Veteranen. Michael „Kid Dee“ Davison und Keith „Monkey“ Warren in der neuesten Ausgabe von Nachgefragt…
» Weiterlesen



Missstand – I Can’t Relax In Hinterland

Klassischer Deutschpunk ganz weit aus dem Süden. Missstand (das mit den drei sss liest sich echt nervig) aus Klagenfurt (Österreich) veröffentlichen Album Nummer drei: I Can’t Relax In Hinterland.

» Weiterlesen



The Baboon Show kündigen Album für Anfang 2018 an / Video zu erster Single “Same Old Story”

 

“Same Old Story” ist die erste Single der schwedischen Band THE BABOON SHOW vom kommenden Album “Radio Rebelde”, das am 16. Februar 2018 auf Kidnap Music erscheint. Der Song ist eine Interpretation des Stückes „Greppet hårdnar“ – der aus Göteborg stammenden linken Working-Class Band Knutna Nävar, die in den 1970ern sehr aktiv war. Der Song zeigt zum einen eine neue, ernstere Seite der Band. Und eine für Baboon Show Verhältnisse schon sehr ruhige Punkinterpretation. Man darf auf das neue Album gespannt sein. In Anbetracht der letzten Scheiben liegt die Messlatte sehr hoch.

 



Talco kündigen für 2018 ihr neues Album “And The Winner Isn’t” an

 

Das neue Album And The Winner Isn’t von TALCO erscheint am 23. Februar 2018 via Long Beach Records Europe auf CD, Vinyl, Download und per Stream. Die obligatorische Deluxe-Version der Platte enthält neben den spanischsprachigen Versionen der Titel „La Torre“ und „La Danza Dell’Autunno Rosa“ und der englischen Version von „La Mia Citta’“ zudem die deutsche Version des Songs „St. Pauli“ als Bonus-CD. Auf Vinyl erscheint die durchsichtige Deluxe-Version mit einer zusätzlichen 7-Inch und gewebtem Patch. Ich bin sehr gespannt. Zum PreOrder geht es hier.

 



Across The Atlantic – Works of Progress

Für mich gibt es wenige Musikstile die schlechter zusammengehen als Pop-Punk und Post-Hardcore. Das neue Across The Atlantic Album namens „Works of Progress“ (Nachfolger des 2015er Debüts „Holding On To What We Know“) wird also durchaus eine Herausforderung für meine Geschmacksnerven. Gestartet 2013 noch als eine Band mit vielen Cover-Songs, hat die Band heute fast ausschließlich eigene Nummern im Gepäck.

» Weiterlesen



Alazka – Phoenix

Alazka aus Recklinghausen begannen 2012 noch unter dem Namen Burning Down Alaska. Anfang 2015 erschien ihre Debüt EP „Values & Virtues“, die zunächst über Redfield Records veröffentlicht wurde und später dann auch noch via Go With Me Records speziell für den japanischen Markt wiederveröffentlicht wurde. Es folgten einige personelle Veränderungen, unter anderem wurde mit Kassim Auale die Anzahl der Sänger verdoppelt. Seitdem gibt es neben gepresst-geschrieenem Gesang auch Klargesang. Anschließend wurde noch der Bandname radikal eingedampft und verkürzt. Und jetzt steht mit „Phoenix“ seit einigen Wochen das Debütalbum des Quintetts in den Startlöchern.

» Weiterlesen



Trust #186

Vor wenigen Tagen ist Ausgabe #186 (Oktober/November 2017) des Trust Zines erschienen. Diesmal mit einem grandiosen Coverfoto. Ein melancholischer Mugshot, der sofort ins Auge sticht. Wie gehabt finden sich im aktuellen Heft die stets lesenswerten Kolumnen, Neuigkeiten, Tourdaten und ehrlichen Kritiken von Büchern, Fanzines und Platten. Sogar ein paar Takte zur 2nd Class Substitutes 10inch “Among Apes” (die TrueTrash mitveröffentlicht hat) finden sich bei den Reviews. Daneben sind in der aktuellen Ausgabe des schwarz/weiß Fanzine Klassikers folgende Features und Interviews enthalten: » Weiterlesen



Guano Apes – Proud Like A God XX

Proud Like A God von den Guano Apes ist einer der Songs, der auf keiner Hütten-, Garten- oder Hausparty in meiner frühen Jugend fehlen durfte. Anlässlich des 20jhärhrigen Geburtstages des gleichnamigen Debüts “Proud Like A God”, auf dem der Song als Opener enthalten ist, haben die Göttinger Crossover-Vorreiter eine Neuauflage der Platte veröffentlicht. Allerdings handelt es sich bei der Version 2017 (versehen mit zwei XX als dezenten Hinweis auf die 20-Jahre-Version) nicht um ein klassisches Reissue, bei dem die alten Songs einfach lieblos neu gepresst wurden. Vielmehr finden sich auf der Neuauflage geremixte und geremasterte Songs, wobei sechs (der enthaltenen neun) Songs komplett neu eingespielten wurden und es sich bei dreien um unveröffentlichte Bonustracks handelt. Die ursprünglichen Einflüsse und der 1990er Spirit sind dabei allerdings glücklicherweise nicht verloren gegangen. Gleichwohl sind die Neuausgaben härter und druckvoller. So schafft die Truppe um Frontfrau Sandra Nasic die Transformation ins aktuelle Jahrzehnt.

» Weiterlesen



Nachgefragt… bei Rohan Brookes von Rudely Interrupted

Rudely Interrupted Pic 1Sex, Drugs & Rock’n’Roll…
Rohan Brookes (Guitars) – Verse 1: I am 6ft tall, and worried/I would never ever say what you’d said/I would have instantly saved your soul/In my next life, in my next life/If only I had known you’d gone/It is was so long overdue/Sex, Drugs & Rock’n’Roll, so that’s how you sooth a soul » Weiterlesen



For The Win – Heavy Thoughts

Das US Label Victory Records ist bekannt für seine Spezialisierung auf harte Musik aus den Ecken Hardcore und Metal sowie (eher seltener) Punk. For The Win ist die jüngste Band im Kader des Labels – und das Quintett klingt durchaus spannend. So soll das Album “Heavy Thoughts” ein Crossover eigener Machart zwischen schweißtreibendem Pop-Punk und riffgewaltigem Metalcore sein.

» Weiterlesen



Seite 1 / 199123...10...Letzte »

Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers