Nachgefragt… bei Torben von Rantanplan

Rantanplan by Chris Born

Rantanplan haben mit “Licht und Schatten” ihr neues Album am Start. Merklich ruhiger als der Vorgänger “Pauli”. Grund genug für uns eine Runde Nachgefragt… mit Sänger, Gitarrist und Gründungsmitglied Torben zu starten.

 

Ich bin…
Torben Möller-Meissner, männlich, weiss, hetero und relativ unzufrieden mit meinen Mitmenschen. Deshalb schreie ich als revolutionärer Kader bei Rantanplan rum und zerhau manchmal in Rage meine Gitarre.

Ich würde niemals…
sas Kapital anbeten, so wie die meisten anderen gierigen Nacktaffen.

Ich würde immer wieder sofort…
eine bürgerliche Karriere beenden, um mich dem Rock’n’Roll zu verschwören.

Im nächsten Leben…
Reinkarnation ist was für Weicheier. Icke werde wieder eins mit der Energiequelle die mich einst von ihr abspaltete.

Hätte ich gewusst, dass…
Livemusiker dermaßen schlecht verdienen, wäre ich doch lieber Roadie geworden.

Es ist eigentlich längst überfällig…
dass Udo Lindenberg endlich Bundeskanzler wird.

Sex, Drugs & Rock’n’Roll…
gehören untrennbar zusammen. Wegen diesem Tribut, entscheiden sich junge Krieger gegen Waffen und Mord und ziehen an die Rockfront, beziehungsweise ziehen die Mädchen an (um sie dann wiederum auszuziehen).

Die erste Platte in meiner Sammlung…
Elvis Live forever.

Eine Band die man unbedingt gesehen haben muss…
Kvelertak.

Eine Band die man nicht gesehen haben muss…
Fernseh-Format-Casting-Bands jeglicher Art. Alles nur Plastikmüll.

Eine Band die ich gerne live gesehen hätte…
The Beatles, oder The Clash. Kann mich nicht entscheiden und wenn ich das weiterdenke fallen mir noch batzenweise Acts wie Led Zeppelin, The Monks, Trio, usw ein. Wenn ich wirklich nur einen Act nennen dürfte, wäre ich sehr gespannt auf Walther von der Vogelweide.

Das beste Konzert, das wir je gespielt haben…
Schopfheim – Café Irrlicht Dezember 1995.

Das furchtbarste Konzert, das wir je gespielt haben…
2012 Open Air in Brunsbüttel gegen die Atommafia. Ansich eine sehr gute Sache, aber leider ist beim ersten Lied, im Angesicht des maroden Meilers, mein Gitarrenamp den Atomtod gestorben. Okay. Besser er, als ich. Dennoch kann ich, einem improvisierten Drum’n’bass Gig, in meiner Eigenschaft als Gitarrist, einfach nichts abgewinnen.

Das beste, das uns in unserer Bandgeschichte widerfahren ist…
Nina Hagen hat bei uns in Berlin in der ersten Reihe getanzt!

Das schlimmste, das wir in unserer Bandgeschichte erlebt haben ist…
Und ich Trottel habe es nicht gesehen. Aus Frust trank ich mehr als eine Flasche Tequila und bin später im Hotel noch Amok gegen Möbelstücke und mich selbst gelaufen.

Ach shit, nein! Wir haben vor 5 Jahren in Süddeutschland ein Festival auf einer uralten, uneinnehmbaren Festung gerockt und danach bin ich übel gestürzt und hatte einen Champagner-Flaschenhals im Gesicht stecken. Eine Pfütze voll Blut und 15 Stiche später wollte mich die diensthabende Chirurgin nichtmal heiraten.

Rückblickend…
Alles richtig gemacht. Niemals Schlagerlieder geschrieben und so getan, als wäre es Punkrock. Nimm die Songs unserer ersten Scheibe von 1996: Könnte ich auch alles gestern erst gedichtet haben, so erschreckend aktuell ist der Shit.

Nu hat ganz Deutschland mal wieder die brandheisse Gelegenheit seine toten Herzen an unserem Album wiederzubeleben, um zurück ins Licht zu kommen.

Die Leute und ihre Meinungen heutzutage machen mir Angst. Wehret den Anfängen! Bitte.

In 10 Jahren…
Ich bin über Vierzig! In 10 Jahren bin ich ja fast 100 !? Ich fühle mich schon lange von Gnade geküsst und wenn es mir beschert sein sollte, meine Kinder als glückliche Erwachsene noch erleben zu dürfen, wäre ich sehr froh. Irgendwie habe ich den Verdacht, hier nicht mehr lebend rauszukommen…

 
Mehr
facebook.com/rantanplanband
 



Dieser Beitrag wurde am von Fabian veröffentlicht • Kategorie: Interviews • Tags:






Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Adolescents Alte Sau Anti Flag Authority Zero Barb Wire Dolls Cancer Carl Bârat Deadly Sins Disco Ensemble Donots Dropkick Murphys Eastfield Egotronic Ein Gutes Pferd Feine Sahne Fischfilet Flogging Molly Garden Gang Get Dead Grape Harry Gump Hounds & Harlots Itchy Poopzkid Johnossi Justin Sane KMPFSPRT Koeter Kotzreiz Love A Misconduct Mr. Irish Bastard MxPx Neon Bone No Fun Pascow Peppone Radio Havanna Rantanplan Raptus Rather Raccoon Schluss mit Lustik Schrappmesser Selling Our Weaknesses Stereo Dynamite Templeton Pek Terrorgruppe The Baboon Show The Offenders The Prosecution The Scandals The Sensitives The Sounds The Toten Crackhuren Im Kofferraum The Uprising TV Smith Voodoo Healers